Im Reich des goldenen Drachen – Isabel Allende

Nach dem ersten Teil Die Stadt der wilden Götter habe ich mir jetzt auch den zweiten Teil der Buchreihe von Isabel AllendeIm Reich des goldenen Drachen reingezogen – und muß sagen daß sie auch mit dem zweiten Buch wieder einen Volltreffer gelandet hat.
Dieses mal verschlägt es Alex, seine Großmutter Kate und auch Nadia, das brasilianische Mädchen aus dem ersten Teil, in des verbotene Land des goldenen Drachen – einem fikitven Königreich im Himalaya. Dort werden sie in die Umstände eines Raubes des Landesheiligtumes, einer goldenen Drachenstatue, die angeblich die Zukunft voraussagen kann, hereingezogen. Nadia wird zusammen mit einigen einheimischen Mädchen von den Mitgliedern einer indischen Sekte, den Skorpionkriegern, entführt. Doch das ist nur ein Ablenkungsmanöver, denn nun strecken der “Spezialist” und seine Handlanger ihre gierigen Finger nach dem Kunstschatz….
Das Buch fand ich wieder durchgehend Spannend – es ist ein Jugendbuch, ich weiß, aber es ist eine wirklich gute abendliche Bettlektüre.
Wie auch dem Vorgängerbuch gebe ich ihm: 2 Sterne

« « Herbstnebel [flickr.com] | Status – 14.11.2005 » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>