Status – 14.11.2005

Wetter:

Es wird langsam wirklich kalt. Aber ist trotzdem noch zu ertragen – solange es nicht anfängt zu regnen.

Stimmung: Ist OK

Mittag:
Montag ist Loewe-Tag. 🙂

Wie (fast) jeden Montag waren wir heute (endlich wieder in kompletter Besetzung) mal wieder im Zum Loewen direkt im F-Haus. Aus der neuen Wochenkarte wählte ich

heute den Kalbsbraten mir Spätzle und Bohnen und wurde wieder nicht enttäuscht. Das Fleisch war schön zart und der Rest ließ keine Makel zu. Zum Preis von 7,20 Euronen ein etwas teurer Spaß, aber man gönnt sich ja sonst nichts.
Anschließend nahmen wir noch den kategorischen After-Lunch Kaffee, dieses mal verschlug es uns

ins Pavillion am Tontopf (Tontopf ist eine Gaststätte schräg oberhalb des Pavillions) an der Ecke Johannisplatz / Leutragraben. Der kleine Rundbau war einmal ein (kein Witz) Toilettenhaus, was man auch noch an den mit “Männer” und “Frauen” überschriebenen Eingangstüren erkennen kann. Aber es stand für lange Zeit leer und wurde nun mit einer neuen Kaffee-Location belegt. Die Verhältnisse darin sind etwas beengt, zwei kleinere und ein größerer Tisch finden neben der recht großen Theke Platz darin. Was sofort ins Auge fiel war die fast schon penetrante Ausstattung mit Gauloises-Werbeartikeln, nicht nur die Aschenbecher und das “Geöffnet”-Schild, sondern auch die Zuckerstreuer und die draußen stehenden Sonnenschirme strahlten uns mit diesem Logo entgegen. Die Bedienung, ein Mann mittleren Alters mit hellgrauem Rollkragenpullover, war freundlich und schnell. Als ich jedoch an meinem Espresso nippte, war ich extrem enttäuscht: Es war eher ein etwas stärkerer Kaffee als ein wirklicher Espresso. Der Cappucino hingegen (ich selbst habe ihn nicht probiert, sondern zwei meiner Begleiter) muß jedoch OK gewesen sein. Kann man im Notfall also hingehen, aber für wirkliche Espresso-Liebhaber ist es nicht zu empfehlen. Gezahlt haben wir für beides (sowohl Espresso als auch Cappucino) jeweils 1,90 Euronen.

Audio: Bisher noch nichts – bestimmt aber im Laufe des Nachmittags.

Print Friendly

Tags: , , ,

Leave a Reply