Smart unread Comments

Mit Hilfe des Smart unread Comment Plugin habe ich oben rechts eine neue Box eingefügt, die es dem Benutzer ermöglicht, alle ungelesenen Kommentare auf einen Blick zu sehen. Finde ich praktisch. Das ganze verwendet Cookies, also werden beim ersten Male wohl noch alle Kommentare als ungelesen angezeigt. Ich werde es erst mal testen – ich hoffe es erweist sich als nützlich 🙂

Notiz an mich selbst: Ggf. noch eindeutschen…

(Danke an das Basic Thinking Blog für den Hinweis darauf)

Print Friendly

7 Responses to “Smart unread Comments”

  1. Joerg says:

    Sehr nützliches feature….nice

  2. JaBBa says:

    Schön daß es gefällt.

  3. Robert Basic says:

    hi JaBBa, bitteschön, habe damit bisher gute Erfahrungen gesammelt, gab auch keine Beschwerden, bisher.

  4. JaBBa says:

    Bisher läuft es auch einwandfrei und ich erwarte auch nicht, daß sich das ändert
    Danke nochmal

  5. […] Da es ja bereits die ersten Beschwerden über die in der letzten Zeit geführte Kurzform meiner Lunchtime-Reports gab, will ich heute mal wieder etwas auführlicher Schreiben. Unser Weg führte uns in die Mensa am Ernst-Abbe-Platz. Hier hatte man, passend zum aktuell stattfindenden Fasching (der im übrigen irgendwie an mir total vorüber geht) einen kleinen Stand direkt neben der Eigangstreppe aufgebaut, wo ein verkleidetes Mädel irgendwelche Drinks ausschenkte – wohl aber keine Alkoholischen. […]

  6. […] Wie ich in den Kommentaren bei JaBB gelesen habe, macht das Literaten-CafĂ© am 1. November 2007 wieder auf. Freue mich das diese altehrwürdig studentische Institution, nachdem sie am 15. Juni 2007 geschlossen wurde, nun doch wieder zum Leben erweckt wird. Bookmark: […]

  7. […] Eine außergewöhnlich miese Masche des Contentdiebstahls hat sich Jose Saez Lopez aus A Coruña ausgedacht. Lopez, auch Inhaber von 23 weiteren Domains, darunter unter anderem Jogos-pc.info, dinheirointernet.info und superjogos.info, sucht bei Technorati Blogs heraus, die zu Technikfragen publizieren und einen gewissen Linkstatus besitzen. Er abonniert den Technorati-Feed für diese Blogs und bindet ihn automatisch in sein eigenes Spamblog ein. Veröffentlicht eines dieser Blogs einen neuen Eintrag wird der Feed automatisch bei Lopez’ Blogs eingelesen. Das besondere an dieser an sich schon miesen Form des Content-Klaus ist allerdings, dass er an das Blog, das er beklaut, auch noch einen Trackback schickt – so wie das auch bei diesem Blogeintrag hier geschehen wird. […]

Leave a Reply