KopierFaxDrucker – die eierlegende Wollmilchsau

Unser Büro hat die Tage einen neuen DruckFaxKopierer bekommen – einen Sharp AR-M236.

Wirkliche ein außergewöhnliches Gerät, welches die Funktionen von gleich drei anderen Apparaten in sich vereint und diese ersetzt: unseren guten alten HP-Laserdrucker, unser Faxgerät und den großen Standkopierer.
Eine besondere Funktionalität, die ich bisher bei noch keinem solchen Gerät erlebt habe ist, daß man vom Touchscreen-Panel aus auf unser Outlook-Adressbuch zugreifen kann, ein beliebiges Objekt auf die Kopierer-Fläche legen und es einer Person in der Firma dann per email in ein PDF verpackt zukommen lassen kann. Die Abensendeadresse ist dann <druckername>@<firma>.tld – eine Adresse, an die man jedoch keine Reply-Mail senden kann. Meine sehr geehrten Herrn Kollegen sind da natürlich gleich sehr kreativ gewesen sich vorzustellen was man alles damit machen könnte. Angefangen von Espressermails bis hin zu kopieren und zumailen von Kopien bestimmten (normalerweise zum darauf sitzen) gedachter Körperteile. War eine wirklich sehr amüsante Vorstellung – die segen der modernen Technik eben.
Erste produktive Anwendung war dann gleich unter den Rauchern gefunden und erfolgreich getestet worden:

Das erspart das lästige herumgehen und alle zur Raucherpause einladen. *fg* Glaube aber nicht, daß sich das auf Dauer durchsetzen wird….

« « Status – 27.01.2006 | Aibo… » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>