Pressefreiheit und so

martin von #!/bin/blog schreibt:

Wenn UN-Chefkomiker Goofy Annan heute sagt, die Pressefreiheit solle in einer Weise angewendet werden, “die den Glauben und die Lehren aller Religionen vollständig respektiert”, betrifft das dann alle Religionen gleichermaßen oder bekommt derjenige mehr Respekt, der in seiner Frömmigkeit am lautesten damit droht, die gesamte Welt mit einer Welle aus Tod und Zerstörung zu überziehen?

(wohl bezogen auf das hier)
(Wollte erst etwas härter schreiben , habe dann aber aus Angst vor Bombenanschlägen den vorherigen Text habe durch folgen ersetzt)
Maßvolle Reaktion war ja noch nie so Sache dieser religiösen Fanatiker – wenn schon eine Reaktion erfolgt, dann muß es immer gleich vollkommen Überzogen, mit Mord- und Terrordrohungen verbunden und der Ursache nicht angemessen sein. Vielleicht glauben sie ja, daß dies ihrer Sache hilft – aber irgendwann, so hoffe ich, bemerken auch sie, daß sie sich selbst damit eher schaden. *träum* 🙁
Natürlich geht es hier mehr um Macht als um wirkliche Religion – aber doch bitte nicht so.

« « Signs of winter [flickr.com] | Status [03.02.2006] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>