Capitol [flickr]

Das Capitol ist das Ältere von zwei Mainstream-Kinos in der Innenstadt von Jena. Es besitzt aber gerade durch seine eher bescheidene Größe einen gewissen Charme. Das größere Cinestar direkt am Holzmarkt ist natürlich moderner – aber vor allem wegen der erheblich niedrigeren Preise ist das Capitol u.a. unter Studenten recht beliebt. Der Vollständigkeit halber sollte in diesem Zusammenhang natürlich auch der Schillerhof erwähnt werden, der aber mehr Independend-Filme zeigt, welche in den größeren Mainstream-Kinos nicht genügend Besucher anziehen würden.

« « Blick in die Löbderstraße [flickr] | Gegenüberstellung » »

7 Kommentare to “Capitol [flickr]”

  1. HerrVorragend meinte am 23.02.2006 um 09:25 Uhr :

    Dazu muss ich bemerken dass das Capitol in meinen Augen die Schnittmenge vom Cinestar und Schillerhof ist. Es werden auch einige schöne nicht Mainstream Filme gezeigt. Mit der bezeichnung Independent wäre ich aber auch beim Schillerhof vorsichtig, da das in meinen augen impliziert das es sich um “kleine” produktionen handelt. Ich würde eher sagen, das dort mehr Filme abseits vom Mainstream gezeigt werden…die ich persönlich meist um längen besser und phantasievoller finde als den mainstream…
    cheers
    aus dem (noch) morgen sonnigem Hamburch


  2. JaBBa meinte am 23.02.2006 um 09:36 Uhr :

    Du mußt aber zugeben, daß der Gros der im Schillerhof gezeigten Filme schon ins Independend-Genre gehören, wobei ich dir durchaus zustimme, daß es nicht ausschließlich so ist. Der Definition des Capitol als Schnittmenge zwischen Cinestar und Schillerhof kann ich jedoch so gut wie vorbehaltslos zustimmen.
    Ciao
    aus dem (ziemlich) diesigen Jena


  3. HerrVorragend meinte am 23.02.2006 um 09:43 Uhr :

    War ja auch als Diskussiongrundlage gedacht…Stimme dir natürlich zu was dasIndependent Genre betrifft, allerdings assoziere ich Independent eben eher mir Low-Cost(sagt in dem Fall nicht viel über Qualität aus)…und einige Produktionen, speziell Ausländische sind nicht unbedingt Low-Cost.
    Und was soll das mit dem “so gut wie vorbehaltslos”, welche vorbehalte hast du denn?
    cheers


  4. JaBBa meinte am 23.02.2006 um 10:48 Uhr :

    Ich fasse das Independend Kino halt etwas weiter. Ich zitiere mal Wikipedia:


    Independent steht hier für Unabhängigkeit von den globalisierten Konzernen […]. Deren Fixierung auf Massenerfolge und größtmöglichen Umsatz am Weltmarkt ohne große Beachtung künstlerischer Qualität und Integrität provozierte während der vergangenen Jahrzehnte immer wieder Gegenbewegungen. Im Allgemeinen ist Independent eine kritische Haltung, die gesellschaftliche und politische Abläufe hinterfragt.

    Damit möchte ich sagen, daß ich darunter vor allem Filme sehe, die nicht Mainstream-Kompatibel sind – das umfasst durchaus auch den von die angesprochenen Low-Cost-Bereich (ich denke da mal an die Werke von Christoph Schlingensief 😉 ) – aber halt auch noch mehr.
    Bezüglich des “so gut wie”: Ich stimme selten etwas 100% zu, max. 99,999%


  5. HerrVorragend meinte am 23.02.2006 um 10:58 Uhr :

    Liegt wohl an deiner Verfügbarkeit 😉
    Und was independent betrifft, gebe mich der Wikipedia geschlagen 😉


  6. HerrVorragend meinte am 23.02.2006 um 11:02 Uhr :

    Grade noch eine Schöne Definition gefunden…diese würde ich mal zu Grunde legen und dann haben wir uns in dem Bereich getroffen 😉


  7. JaBBa meinte am 23.02.2006 um 11:10 Uhr :

    Jep, mit der Definition kann ich leben 😉


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>