Archive for March 7th, 2006

Weblog stellt Trickbetrüger

Tuesday, March 7th, 2006

Wie ich beim HongKong.NeuerOrdner.de lesen kann, ist es dem Betreiber Christian gelungen mit Hilfe eines Berichtes in seinem Weblog einen Trickbetrüger zu fangen – und da soll nochmal jemand sagen daß Weblogs für nichts nütze sind.
(via Gonzos Weblog)

Woophy

Tuesday, March 7th, 2006

Es gibt mehr als flickr – und was mir da gerade sehr gut gefallen hat ist www.woophy.com



Basierend auf einer Weltkarte (die NICHT von google-maps gestellt wird ๐Ÿ˜‰ ) werden die Fotos hier nach geogrpahischen Locations geordnet angezeigt. Die Idee mag schon älter sein, aber die Umsetzung hier gefällt mir besonders gut. Klickt man auf einen der Punkte, wird eine Liste der hierfür verfügbare Bilder angezeigt – leider in einer nicht verlängerbaren 10 Stück-pro-Seite Liste – hier wäre es schön wenn man gerade bei größeren Listen auf einen alternativen Ansichtsmodus umschalten könnte, da die Blätterei nicht ganz so genial gelöst ist finde ich – außerdem könnte im Titel der Liste nochmal der Ortsname angezeigt werden, dieser ist so nur mein Mouse-Over des Icons sichtbar.
Klickt man auf ein Thumbnail, wird das Bild in der Mitte des Screen in einer mittleren Auflösung und mit Beschreibung und Kommentaren angezeigt, schließlich führt ein weiterer Klick auf das Bild zur maximalen Auflösung im neuen Fenster, welches sich sogar (was leider die meisten vergessen zu implementieren) beim Klicken aufs Bild automatisch schließt. Letztenendes ist woophy zwar an vielen Stellen noch zwar verbesserungswürdig, aber die bisherige Implementierung hat etwas – ein sehr schönes Beispiel für eine größtenteils gelungene Web 2.0 Anwendung.

Status [07.03.2006]

Tuesday, March 7th, 2006

Wetter:

Heute trifft die Vorhersage mal fast genau zu – am Morgen Schneefall (auch wenn ich ihn nicht gerade als Leicht bezeichnen würde) und Nachmittags wolkig – wobei wir aber auch ziemlich viele sonnige Abschnitte hatte. Fast schon Aprilwetter – und das Anfang März.

Mittag:
Eigentlich wollten wir heute nur kurz Mittag machen, da einige von uns noch Termine und Meetings hatten. Daher entschieden wir uns

ins Lo Studente zu gehen. Erst dachte ich danach mir wieder Nudeln zu bestellen, entschied mich dann aber um und wählte

die Pizza Salami-Prosciutti-Funghi (Nr. 27). Ich liebe ja den Blätterteig den sie im Lo Studente verwenden ๐Ÿ™‚
Danach gingen wir gleich zurück um die bereits erwähnten Termine wahrzunehmen, jedoch wurden wir bereits am Empfang gestoppt, da es einen Feueralarm gegeben hat und die Fahrstühle nicht fuhren. Eine unserer sehr geschätzen Empfangsdamen wies uns darauf hin, daß wir mindestens 10 Minuten warten müssten bis die Feuerwehr da war – daher ließen wir uns schweren Herzens dazu hinreißen, doch noch ein Käffchen zu trinken.
Im UniTurm direkt bietet sich da natürlich

das Mr. Bean an – also begaben wir uns dorthin und tranken noch etwas, um uns die Wartezeit bis zur Aufhebung des Alarms zu versüßen. ๐Ÿ˜‰

Podcasts:
Neben den Nachtzug nach Hamburg und SiM habe ich gestern auch die neue Folge von Kilians Podkost sowie die Wochenendeausgabe und das Oscar-Special von Filme und so gehört.

Faserland – Christian Kracht

Tuesday, March 7th, 2006

Mein aktuelles Buch war Faserland von Christian Kracht gewesen – welches ich gelesen habe obwohl ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal wußte was genau eine “Barbourjacke” ist ๐Ÿ˜‰ Kracht beschreibt in Ich-Form eine Reise durch Deutschland, beginnend in Sylt über Hamburg, Frankfurt, Heidelberg, Merseburg bis München und schließlich in die Schweiz nach Zürich. Der Bezeichnung als Abgesang auf die Generation der 80er trifft den Plot des Buches meiner Meinung nach sehr gut. Ohne große Gefühlsregung spricht der Autor über das dekandent wirkende Leben der Endzwanziger/Anfangdreißiger überall in der Bundesrepublik, die mit Alkohol, Sex und Drogen ihre Hoffnungslosigkeit betäuben. Das geht bis hin zum Selbstmord eines Freundes, den der Autor trotz der Tragik des Ereignisses mit absoluten Gleichmut beschreibt. Das ganze Buch strotzt dabei von Symbolik bis hin zum plötzlich und etwas unerwartet kommenden Ende auf dem Züricher See. Besondere Symbolik spreche ich dabei der Beschreibung von Deutschland als Maschine im Norden (von der Schweiz aus gesehen) zu. Alles im allem ein Buch welches mich – auch wenn ich mich nicht zu der hier abgesungenen Generation zähle – doch etwas nachdenklich gestimmt hat. Ähnlich wie das von mir eher verrissene Berlin Alexanderplatz (dem ich bis heute nichts abgewinnen kann) ist die Handlung eher abstrakt und dient als Ummantelung für die Beschreibung eines gesellschaftlichen Zustandes. Aber durch die größere Nähe zur eigenen Generation kam Faserland wahrscheinlich einfach besser rüber.
Meine Wertung: 3 Sterne

Vista ohne Hintertür?

Tuesday, March 7th, 2006

Wie man liest hat Microsoft die Forderung nach einer Hintertür in Vista abgewiesen. Ich lach mich tot. Wozu sollte man also noch eine weitere Hintertür (zusätzlich zu den TCPA Hintertüren die sowieso drin sind) einbauen – könnte ja das System noch instabiler machen als es eh schon sein wird. ๐Ÿ˜‰

SnowTower [flickr]

Tuesday, March 7th, 2006

JenTower im leichten Schneefall

161 !!!

Tuesday, March 7th, 2006



Diese Spammer….
Über Nacht hat WordPress 161 Spamversuche vereitelt, indem er sie in die Moderation Queue gepackt hat. Wer so einen Rotz (siehe Screenshot und dortigen Text) versucht zu posten muß doch den letzten Funken verstand verloren haben, oder ? Denken die wirklich daß wenn so etwas durchkommen würde, würde auch nur eine Person auf so etwas reagieren und etwas bei den Seiten hinter den Links kaufen ? Wie ich ja schon oft bemerkte: Ich verabscheue normalerweise Gewalt, aber wenn ich so einen Spammer in die Finger kriegen würde, würde ich glaube ich jegliche gute Erziehung vergessen.

Die Zahl 161 ist auf jeden Fall neuer Rekord – leider muß ich befürchten daß der bald wieder gebrochen wird.
Warum stoppt niemand diese Ar****gesichter ? Uffreschen könnd isch misch da schon wieder…

Schneefall [flickr]

Tuesday, March 7th, 2006

Der Winter setzt sich ganz schön fest, heute früh haben wir dichten Schneefall hier und das Zeug bleibt auch noch größtenteils liegen. Na mal schauen was bis zum Mittag noch davon da ist.