Archive for April, 2006

Kurzer Zwischenbericht [29.04.2006]

Sonntag, April 30th, 2006

22:30 Pacific Standard Time (PST) – 6:30 Centreal European Time (CET)

Oh Mann, was für ein Tag. Über die Details berichte ich später, aber ich wollte mich nur melden und mitteilen daß ich noch lebe.
Folgende 3 Dinge habe ich aber heute gelernt:
1. Unterschätze niemals Entfernungen
2. Erwarte nie von einem kalifornischen Highway was du von einer deutschen Autobahn oder Landstraße erwartest
3. Denke immer daran daß Meilen nicht Kilometer sind 😉

Auf jeden Fall bin ich jetzt endlich im Days Inn in Oakhurst [Position] angekommen.

Ist nichts besonderes, hat aber überall kostenloses WLAN 😉
Das Zimmer ist auch ok, für die Nacht reichts schon. Ich melde mich wieder, sobald ich wieder in San Francisco bin…

Nachtrag: Hier gehts mit dem Bericht dann weiter…

iPod Domino

Freitag, April 28th, 2006

Ein Commercial von Tekserve – nett anzusehen, aber das Geräusch weckt böse Erinnerungen und lässt meine Trauer wieder etwas aufwallen – gerade wo ich begonnen hatte es zu verdrängen 😉
(gefunden bei Labormaus69)

SFO Taxi IX – ABC Taxi

Freitag, April 28th, 2006

Glittr

Freitag, April 28th, 2006

Meint der Gary Glittr ? 😉

Caltrain Station

Freitag, April 28th, 2006

4th Street zwischen Townsend Street und King Street
Caltrain ist das hiesige Nahverkehrssystem. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie muß ich bei dem Namen immer an ihn hier denken…
[Position]

„Garden of tranquility“ & Mongolische Speisen

Freitag, April 28th, 2006
Garden of tranquility

Heute verschlug es uns zum Mittagessen mal in ein chinesisch-mongolisches Restaurant mit dem poetischen Namen „Garden of tranquility“ (Garten der Gelassenheit) an der Ecke 17th Street / Kansas Street [Position]
Ein einem kleinen geschmackvoll eingerichteten Gastraum und mit stilechten Figuren und Wandschmuck wurden wir schnell bedient. Es gibt eine spezielle Mittagskarte mit einer Auswahl chinesischer und mongolischer Gerichte im Bereich zwischen 4 und 7 Dollar. Ich entschied mich für Mongolisches Beef (Rindfleisch). Als Vorspeise gab es (kostenlos) wie bereits bei Henry’s Hunan Restaurant eine Suppe, diesmal etwas mit schwarzen Pfeffer und etwas Gemüse – gut scharf, aber lecker. Außerdem wurde ein Glas eisgekühltes Wasser serviert.

Das ganze besteht aus einer scharfen, aber süßlich schmeckenden Soße, Zwiebeln, verschiedenen Gemüsen und natürlich Rindfleisch. Der Geschmack war etwas anders als bei chinesischen Gerichten, eine kräftige, aber angenehme Schärfe, die sich gut mit der Süße verband. Alles in allem ein durchaus interessantes Geschmackserlebnis und meine erste Berührung mit monglischer Zubereitung. Da die Restaurants hier in der Regel authentischer kochen als es z.B. in Deutschland der Fall ist, gehe ich davon aus daß so oder so ähnlich auch im nordwestlichen Nachbarland Chinas gekocht wird. Kann ich nur empfehlen – ist etwas anders als chinesisch und schmeckt auf seine Art sehr lecker – vorrausgesetzt natürlich man mag scharfes Essen.

Wagenburg

Donnerstag, April 27th, 2006


Wagenburg (*Klixx*)
Aufgenommen am Concourse Exhibition Center im Stadtteil South of Market in San Francisco. Irgendwo darin schläft wahrscheinlich ein Obdachloser.

[Position]

SFO Taxi VIII – Big Dog City

Donnerstag, April 27th, 2006

Teil 8 meiner Sammlung hiesiger Taxis – woher der Namen „Big Dog City“ stammt und ob er in einem Zusammenhang zu San Francisco steht kann ich momentan noch nicht sagen.