David Baldacci – Am Abgrund

Mit Am Abgrund (Last man standing) habe ich nun mein erstes Werk des amerikanischen Bestseller-Autors David Baldacci gelesen. Normalerweise bin ich zwar kein besonders großes Fan dieser Art von Romanen, aber ich war positiv überrascht als ich diesen las.
Eine kurzer Plot der Geschichte:
Bei einer Razzia wird das SWAT-Team dem die Hauptperson Web London (der Name ist nicht gut gewählt fand ich, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch) angehört in einen Hinterhalt gelockt und fast komplett ausgelöscht. Nur er selbst überlebt wie durch ein Wunder und trägt nur ein paar Schrammen davon. Für ihn ist dies natürlich schlimmer als selbst dabei umgekommen zu sein – und hinzu kommt noch die Tatsache daß unter seinen Kollegen nun das Gerückt kursiert er sei ein Verräter. Obwohl er eigentlich von dem Fall abgezogen wurde, stellt Web London aber weitere Nachforschungen an und stößt bald auf Ungereimtheiten und seltsame Randerscheinungen. Eine Spur scheint nicht nur zu einem seiner früheren Einsätze zu führen, sondern auch zu Begebenheiten, die sich in seiner Kindheit zugetragen haben.
Alles in allem eine sehr spannende und lesenswerte Geschichte, die nicht vorraussehbar Verläuft, sondern viele interessante Wendungen mit sich bringt. Habe das Buch wirklich genossen – man kann David Baldacci zu Recht als einen Meister der Thriller-Genres bezeichnen.
Meine Wertung: 2 Sterne

« « Monterey Peninsula [23.04.2006] | Preparing for a homeless day » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>