Abschied [04.06.2006]

Alles geht irgendwann mal zu Ende – so auch mein Aufenthalt im schönen Kalifornien. Um 14:00 Uhr Ortszeit geht mein Flieger nach Frankfurt. Es stehen zwar noch Berichte aus (die aber in Arbeit sind), aber um mal wieder etwas aktuelles zu schreiben mache ich diesen kurzen Eintrag.
Wehmut macht sich in mir breit – auch wenn ich viel gesehen habe und besucht habe, so gibt es doch noch viele Sachen die ich noch tun würde. Aber so ist nun einmal der Lauf des Lebens.
Ein letzter dünner amerikanischer Kaffee, ein letztes Mal die Bay Bridge betrachten, die mich nun fast 3 Monate begleitet hat, ein letztes Mal den Blick über die Skyline von San Francisco Downtown gleiten lassen…

Ich melde mich wieder sobald ich in Deutschland bin.
Ciao

« « Haight Ashbury [29.05.2006] | Zurück in Deutschland » »

4 Kommentare to “Abschied [04.06.2006]”

  1. wolf10215 meinte am 04.06.2006 um 20:54 Uhr :

    …klingt nach einer kleinen Abschiedsträne …
    Aber ich kann mitfühlen…. Kalifornien gibt’s noch länger und die Welt ist auch an anderen Orten schön!
    Danke für die Berichte und den FotoBlog!
    Sie waren einzigartig interessant und haben die Reiselust geweckt.
    Guten Flug. Willkommen in Old Germany!


  2. wiemi meinte am 05.06.2006 um 08:32 Uhr :

    Auch von mir ein Danke für die Fotos und Berichte.
    Es ist immer interessant (und auch schön), Fotos und Berichte zu sehen von einer Gegend , in der man auch schon einmal gewesen ist und sehr gerne mal wieder hinfahren würde(Wenn da nicht das Problem Zeit+Geld wäre…), und dabei zu erfahren, wie jemand anderes diese Gegend sieht (und empfindet).
    Ich freue mich schon, wenn der Weblog in Jena weitergeht Bin jeden Tag gespannt, was es heute wieder interessantes Neues zu berichten/lesen gibt.
    Dann willkommen zurück in Jena! Hier ist demnächst auch eine Menge los: Erst am 10.06. die Neuauflage des sog. “Fest der Völker”, das glücklicherweise verboten wurde, da (wegen Fußball-WM) nicht genug Bereitschaftspolizei verfügbar ist.
    Dann natürlich in Deutschland die Fußball-WM mit div. Großbildleinwänden in Jena.
    Im Juli kommt dann der Thüringentag. – Wenn du im Jentower arbeitest, müsstest du die Veranstaltungen dabei bestimmt gut von oben beobachten können(Wenn dein Fenster nicht zum Leutragraben zeigt)
    Um dir ein Stück amerikanische Fastfood-Kultur hier in Jena zu bieten, heisst dich das Team vom Subway-Restaurant in der Johannisstraße herzlich willkommen; auch um eine frische und gesunde (und leckere) Alternative zu McDonald´s zu bieten; für Essen wie im Diner gibt es ja auch das “Cheers”…
    Nur das Wetter ist momentan nicht vergleichbar mit Kalifornien, aber das bessert sich bestimmt noch…


  3. JaBBa meinte am 05.06.2006 um 22:54 Uhr :

    @wolf: Allerdings – aber so ist der Lauf des Lebens. Nichts ist von ewiger Dauer. Ich werde mich jetzt da ich zurück in Deutschland bin wohl erstmal wieder an das Leben hier gewöhnen müssen.

    @wiemi: Auch wenn Jena mit Sicherheit nicht so erlebnisreich wie San Francisco ist gibt es auch dort genug Dinge über die man berichten kann.
    Bzgl. Fastfood-Kultur: Mir wäre es lieb wenn in Jena Innenstadt mal ein Jack in the Box oder ein Carl’s Jr. aufmachen würde. 😉
    Aber Subway ist natürlich auch ok…


  4. Olli5 meinte am 06.06.2006 um 13:30 Uhr :

    Auch von mir ein Danke für die Fotos, Reiseberichte und Infos.

    Die Reiselust ist geweckt und so werde ich in zwei Monaten davon Gebrauch machen und selbst ein paar Fotos schießen.

    Trotzdem eine sehr interessante Erfahrung, die Du da gemacht hast. Es werden Dich sicherlich einige Menschen darum beneiden.


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>