Sommerregen, Fluch der Karibik 2, Unterbrechung und die rote Ampel

Sommerregen
Gestern Abend entschlossen wir uns noch spontan, in die Spätvorstellung des zweiten Teiles von Fluch der Karibik im hiesigen Cinestar zu gehen. Als ich kurz nach 21:00 Uhr die Wohnung verließ tröpfelte es doch tatsächlich, ich also zurück und noch (sicherheitshalber) den Knirps eingepackt. Bereits am späten Nachmittag hatte es leicht geregnet, ohne allerdings wirklich viel Erfrischung zu bringen. Das dumme war nur: Als ich einige Minuten unterwegs war hörte es spontan auf und da stand ich nun mit dem Schirm. mir selbst etwas zu übervorsichtig vorkommend. Er sollte mir aber trotzdem noch gute Dienste erweisen, wie ich aber erst etwas später feststellte. Als Treffpunkt war das Markt 11 ausgemacht. Während wir uns vor dem Markt 11 also dort noch die Wartezeit bis zum Beginn der Kinovorstellung um 22:00 Uhr mit Getränken versüßten, kam der Regen zurück. Während sich die anderen im spärlichen Platz unter die Sonnenschirme drängten, konnte ich mich mit meinem nun doch nützlichen Mitbringsel schützen. War also nicht ganz nutzlos. Aber das nur mal so am Rande erwähnt.
Fluch der Karibik 2
In der Regel laufen ja fast 30 Minuten Werbung vor dem eigentlichen Hauptfilm, daher ist eine kleine Verspätung durchaus sinnvoll.
Daher kamen wir erst kurz nach 22:00 Uhr an die Kasse im Cinestar, wo allerdings noch immer eine nicht unerhebliche Schlange anstand. Aufgrund des Andrangs bekamen wir dann auch nur Karten für die 4te Reihe – weiter hinten wäre uns lieber gewesen, aber es sollte heute nicht sein. Aber das Timing war perfekt, denn kurz nachdem wir uns gesetzt hatten begann auch schon der Hauptfilm.
Normalerweise – so meine Erfahrung – sind zweite Teile von erfolgreichen Filmen einfach nur schlecht oder zumindest erheblich schlechter als ihre ersten Teile. Nicht so hier. Jerry Bruckheimer hat mit Pirates of the Caribbean II wirklich eine nette Fortsetzung vorgelegt. Besonderen Tiefgang darf man von der Geschichte nicht erwarten, aber schönes Actioncomedy-Popcornkino. Ich möchte für hier nicht zu viel von der Geschichte verraten, aber soviel sei gesagt: Es wird mit Sicherheit noch einen dritten Teil geben.
Unterbrechung
Was für mich (als eher seltenen Kinogänger) neu war, war die 10minütige Pause mitten im Film – zudem an einer eher unpassenden Stelle. Wie mir schien diente diese Unterbrechung vor allem dazu, um die Leute zu motivieren noch einmal Popcorn-, Cola- oder Biernachschub zu kaufen, was dann auch viele taten. Wenn ich ins Kino gehe möchte ich einen Film eigentlich schon durchgehend ansehen. Bei extremer Überlänge lasse ich mir eine Unterbrechung ja noch gefallen – aber in diesem Fall schien sie mir eher der Gewinnmaximierung zu dienen.
Rote Ampel
Es war dann schon recht spät als ich mich auf den Weg nach Hause machte. An der doppelten Fußgängerampel zwischen Busbahnhof und Paradiesbahnhof war so gut wie kein Verkehr. Ich überquerte die erste Ampel trotz roten Signals, da weit und breit keinerlei Autos zu sehen waren, wartete aber an der zweiten, da dort gerade ein einzelnes Fahrzeug heranfuhr, daß dabei auch noch langsamer wurde und genau vor mir stoppte. Es handelte sich dabei wie ich nun erkannte um einen Streifenwagen der Polizei. “Warum überqueren sie die Ampel bei Rot?”, fragte mich die junge Polizisten am Steuer mit vorwurfsvollem Ton. Ich war etwas vedutzt, antwortete aber freundlich. “… weil weit und breit kein Auto zu sehen war…” Sie brummte daraufhin etwas unverständliches und meinte abschließend: ” Das ist aber gefährlich!!”, um dann weiterzufahren. Urban Legends behaupten ja daß man seinen Führerschein durch so etwas verlieren kann (woran ich nicht wirklich glaube) – aber seien wir doch einmal ehrlich: Als Fußgänger an einer gut einsehbaren Straße mitten in der Nacht vor einer roten Ampel warten, wenn man doch deutlich sieht daß man ungefährdet rübergehen kann ist doch unsinnig. Bei Autofahrern ist das Halten an roten Ampel natürlich Pflicht, aber doch nicht bei Fußgängern.
Oder ? Kenne die Rechtslage da nicht.

« « Innovativ | Status [28.07.2006] » »

7 Kommentare to “Sommerregen, Fluch der Karibik 2, Unterbrechung und die rote Ampel”

  1. wiemi meinte am 28.07.2006 um 12:07 Uhr :

    Pirates o.t. Caribbean: Ein solche Pause erscheint mir auch irgendwie seltsam. M.W. waren diese früher nötig zum Wechsel der Filmrollen, jedoch glaube ich kaum, dass bei der heutigen Technik überhaupt noch Filmrollen verwendet werden?

    Teil III: Habe letztens gelesen, dass bei Teil III für die Rolle des Vater von Jack Sparrow Keith Richards vorgesehen sein soll. Da ein Kritiker mal meinte, Johnny Depp spiele die Rolle des Piraten wie eine Art “schwuler Keith Richards”, wäre dieser dafür ja die Idealbesetzung???

    BTW: Die angekündigte persönliche Email ist in Arbeit und folgt in Bälde…


  2. JaBBa meinte am 28.07.2006 um 14:23 Uhr :

    Ich glaube eher daß das alles heute Digital abläuft, gerade in so modernen Kinos wie dem Cinestar – daher war das wie bereits erwähnt wohl eher eine Pause um den Konsum zu fördern.

    Keith Richards ? Meinst du etwas DEN Keith Richards von den Stones ? Das wäre natürlich ein Hammer. Aber ich hatte noch gar nie gehört daß dieser auch Schauspielerische Ambitionen hegt. Mick Jagger ja, aber Keith? Vielleicht könnten sie ja Charlie Watts noch für eine Nebenrolle als Smutje gewinnne ? Aber passen würde Keith schon, ohne Frage.

    Email: Ich erwarte sie sehnsüchtig 😉


  3. HerrVorragend meinte am 28.07.2006 um 15:10 Uhr :

    Da war es im Turm wohl wirklich etwas heiss. Ihr musstet im Kino lange an einer “unerhebliche Schlange” anstehen…hm…denk darüber einfach mal nach.
    Und “möchte für all jena” … was soll das denn für ein Satz sein??

    Zum Thema Rote Ampeln. Das mit der Urban Legend ist keine, zumindest lt. Straßenverkehrsordnung nicht. Aber du hast natürlich Glück gehabt das die Polizisten so nett waren…vielleicht ist ihnen Ihr unsinniges Verlangen auch selbst aufgegangen…geht einem ja manchmal so, das man etwas sagt und merkt dann das es mist ist und kann aber nicht zurück…oder sie wollten nur sicherstellen das du ein sonst gesetzestreuer bürger unseres Staates bist und nicht ein Vermeintlicher Terrorist der auf unseren Staat scheisst, Frei nach dem Motto in der Nacht sind alle Katzen Grau 😉

    Was die Film Vorstellung angeht, finde ich es ja wirklich eine Frechheit ihn zu unterbrechen. dazu gehe ich ja (sehr gern und wenn möglich auch oft) ins Kino um mich eben nur maximal von der Vor-Werbung blästigen zu lassen und nicht mitten im Film…ist ja wirklich die höhe. vielleicht kannst du ja mal rausfinden ob dies angekündigt war bzw. wirklich die Regel ist. Ich finde es eine Frechheit und kann nun besser verstehen warum die Leute sich eher DVDs zu legen oder klauen als ins Kino zu gehen. Da ist nämlich nur am Anfang der sinnlose hinweis drauf man möge diese DVD (nachdem man sich ja bereits gekauft hat) nicht Raubkopieren…


  4. JaBBa meinte am 28.07.2006 um 15:34 Uhr :

    Danke – du hast die Stelle als Lektor. 😉
    Ich habe es berichtigt. Vielleicht sollte ich Texte an denen ich viel rumschraube bevor ich sie veröffentliche doch mal selbst Korrekturlesen.

    Ampeln: Das ist aber doch wirklich unfug daß man da bestraft wird. Wenn Kinder an der Ampel stehen, die ich durch mein Verhalten dazu motivieren könnte, daß sie ebenfalls über die Straße laufen würde ich es ja noch verstehen, aber mitten in der Nacht auf fast leerer Straße… oO

    Unterbrechung: Meines Wissens war sie es nicht, ich erkundige mich aber noch einmal. W meinte daß so eine Pause in niederländischen Kinos normal wäre. Ich will aber trotzdem nicht hoffen daß es hier einreißt.
    Aber daß die Leute nicht ins Kino gehen halte ich für ein Gerücht. Für einen Nicht-Billigheimer Tag (der ja hier in Jena Dienstags ist) war der Kinosaal wirklich proppe-voll. Es gab nur noch einige wenige freie Plätze in den vorderen drei Reihen. Das hängt aber denke ich mal vom Film ab – die weniger erfolgreichen guckt man sich dann halt auf DVD oder im Schillerhof an 😀


  5. Ozeanix meinte am 28.07.2006 um 22:12 Uhr :

    Das war so ein blonder Polizist, oder ?
    Dem Streifenwagen war gestern vermutlich langweilig. Als ich gegen 3:00 Uhr Nachts von der Arbeit nach Hause fuhr (mit dem Fahrrad), kam ich auf Hoehe des Marktplatzes an einem Wagen vorbei. Es war halt Dunkel, aber ich dachte mir noch: ” Das ist ja ein Streifenwagen”.
    Jedenfalls stoppte mich besagter Streifenwagen am Steinweg. Der Ordnungshüter wollte mir gerade folgende Punkte auf die Verwarnung schreiben:
    – Fahren ohne Licht (welches Rad hat denn heute noch eine Beleuchtung ?)
    – unangepasste Geschwindigkeit in der Fußgängerzone
    – links Abbiegen bei durchgezogener Linie
    Zum Glück kam gerade in diesem Moment ein Funkspruch rein, wegen einer Schlägerei und ich durfte mein Rad nach Hause schieben (ohne Punkt und Bußgeld).
    Wer auch immer sich am 28.07.2006 gegen 3:00 IUhr morgens in Jena geprügelt hat, dem sei hiermit mein Dank ausgesprochen.
    Vermutlich war dem Polizisten gestern nur langweilig oder er war noch zu jung, um nicht zu merken, wenn er normale Bürger belästigt.


  6. JaBBa meinte am 29.07.2006 um 09:39 Uhr :

    In meinem Fall war es eine Polizistin, auch noch recht jung. Wer jedoch neben ihr saß konnte ich nicht sehen – vielleicht war es das gleiche “Team”. Polizei ist ja schön und gut, aber sie sollte sich halt nicht mit so Lappalien aufhalten. Wenn sie jeden, der bei rot über die Ampel geht einen Strafzettel bzw. eine Verwarnung verpassen wollen, hätten sie wohl kaum noch Zeit für anderes. 😉
    Das sie wegen einer Prügelei von dir abließen zeigt aber doch wohl, daß sie dich nur aus Langeweile verknacken wollten.


  7. JORK meinte am 30.07.2006 um 11:17 Uhr :

    Ein Ex-Kollege hat mir berichtet, dass er an selbiger Stelle mitten in der Nacht auch von 2 Polizisten “festgesetzt” wurde. Diese hatten sich in einer dunklen Ecke abgetarnt und haben dann überraschend zugegriffen. Ich weiß gar nicht, ob er Strafe bezahlen mußte. Ich werde mich mal erkundigen. Naja…scheinen ja nicht zuviel zu tun haben in Jena. Wie wäre es mit einer e-learrning Maßnahme im Streifenwagen? Evtl. Fremdsprachen?!


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>