Status [28.07.2006]

Wetter:

Bereits gestern hatte es ab dem Nachmittag immer wieder mal kleine Sommerschauer gegeben, die aber leider kaum Abkühlung brachten. Heute Morgen hielt sich aber dann die Temperatur in Grenzen – ich konnte einige Restpfützen an den Straßenrändern sehen, was mich zum dem Schluß verleitete daß in der Nacht wohl ein größerer Wolkenbruch niedergegangen sein mußte. Zu Beginn der Mittagspause war dank der Bewölkung die Temperatur dann auch noch erträglich und stieg erst wirklich wieder zu merklich heißeren Temperaturen an, als die Wolkendecke dauerhaft aufbrach und die Sonne wieder mit voller Wucht auf die Stadt hernieder brannte. Alles in allem blieb es aber erträglich.
Ich hatte es ja bereits vermutet, aber jetzt ist es sogar “amtlich”: Juli 2006 ist der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Ob das nun normale langfristige Klimaschwankungen oder aber Zeichen der globalen Erwärmung sind, sei mal so dahin gestellt. Ich hoffe das es ersteres ist, befürchte aber eher zweiteres :c\
Mittag:
Zum Freitag verschlug es uns mal wieder ins Cheers am Johannisplatz, wo wir uns für einen Außentisch entschieden. Trotz des recht starken Verkehrs der von der Bachstraße her über den Johannisplatz auf den Leutragraben fließt, ist es immer noch eträglich dort zu sitzen. Als Stadtmensch gewöhnt man sich auch mit der Zeit an die vorbeifahrenden Autos und ignoriert sie unbewußt einfach bzw. nimmt sie nicht mehr wirklich wahr.

Wir mußten zu Beginn recht lange warten bis die Bedienung uns bemerkte, konnten die Zeit dann aber wieder gut machen, da wir auf Menukarten verzichteten und alle bereits wußten was wir wollten. Ich nahm natürlich wieder mein Standardgericht hier: Die Chicken Quesedilla.

Darüber gibt es nicht viel zu sagen oder weitergehend zu berichten. War schmackhaft und sättigend wie immer – hatte ich auch nicht anders erwartet. *g*
Anschließend rang ich mich, obwohl ich erst überlegte es nicht zu tun, dann doch noch zur Einnahme koffeinhaltiger Flüssigkeit in Form eines Eiskaffees im Absolut Café durch. Am letzten Tag der Arbeitswoche kann man sich das ruhig mal gönnen, oder ? 🙂

Print Friendly

Tags: , , ,

Leave a Reply