Archive for September, 2006

Spießbraten

Saturday, September 30th, 2006

gesehen heute Mittag in der Innenstadt Jena.
Evtl. ein junges Rind ?

Bin ich ein Kulinarischer Blogger?

Friday, September 29th, 2006

Was muß ich da lesen:

Anders als in Kalifornien gehören in Deutschland Blogger oder Flickr-Kommunarden, die, bevor sie zu essen anfangen, erst einmal eine Digitalkamera oder ein Foto-Handy zücken, noch zu den eher seltenen Spezies. Doch das dürfte sich ändern. Siehe dazu: “Restaurateurs are wary of culinary bloggers” und “Smile, you’re on culinary candid camera!” von Jon Bonné, in: San Francisco Chronicle vom 27. September 2006.

(Quelle: Kulinarische Blogger willkommen von Gerhard Schoolmann)

War mir bisher noch nicht wirklich bewußt, aber wie es scheint gehöre ich wohl zu den “Culinary Bloggers”. 🙂
Die Vorschläge die der Autor Gerhard Schoolmann in seinem Artikel aufstellt, erscheinen recht interessant. Ein Schild “Kulinarische Blogger willkommen” würde mich natürlich sehr freuen. Des weiteren würde die Bereitstellung einer speziell ausgeleuchteten Ecke mit Werbeschildchen des Restaurants und einer Drehscheibe, um den Teller in richtige Position zu bringen würde Leuten wie mir die Arbeit erheblich erleichtern. Aber es wird noch besser: Fotos der Küche, des Weinkellers, der Wirtes samt seiner Mitarbeiter im Angebot des jeweiligen Restaurants – alles Dinge an die ich mich bisher nicht herangewagt habe. Natürlich würde dann der Thrill verloren gehen, die ich aktuell habe wenn ich versuche den richtigen Moment abzupassen um das Foto zu schießen wenn es keiner der Bediensteten bemerkt. 😉
Ich muß jedoch zugeben, daß mich noch nie jemand angesprochen hat, wenn ich die Kamera zückte und meine aktuelles Gericht ablichtete. Aber man weiß ja nie wie die Leute darauf reagieren. Und meine Bedenken scheinen nicht ungebründet. Es scheint ja wie es scheint auch Unternehmen zu geben, die bloggende Kunden eher ablehnen. Wie ich bei Marketeasing in einem auf Gerhard Schoolmanns Aritkel bezogenen Blogpost lese, ist sogar in einigen Firmen (Aldi, H&M) sogar das Fotografieren untersagt. War mir bisher nicht bewußt.
Aber die Idee des kulinarischen Bloggens gefällt mir, muß ich zugeben. 🙂 Ich werde mal schauen, ob man das hier nicht einmal etwas ausbauen kann.

Status [28.09.2006]

Thursday, September 28th, 2006

Wetter:

Nachdem es gestern ziemlich regnerisch und düster war, begann auch der heutige Tage mit dichtem Nebel, so daß ich den Turm erst wirklich sehen, als ich die Saalebrücke erreicht hatte. Ein seltsames Erlebnis, normalerweise ist er doch das dominierende Bauwerk in der Innenstadt. Ein ähnliches Erlebnis hatte auch mein Kollege Rainer von Rainers Blog als er sich heute früh von der Wagnergasse her dem Turm nährte.

Später klarte es jedoch auf und obwohl die Temperaturen eher frühherbstlich blieben, kam doch hier und da die Sonne heraus. Man merkt aber wirklich daß es langsam Herbst wird. Die ersten Blätter fallen von den Bäumen und wenn ich zum bewaldeten Landgraf hinaus blicke, kann ich deutlich sehen, daß die Bäume sich langsam beginnen zu verfärben. Auch wenn die Temperaturen nicht mehr so hoch sind, mag ich diese Jahreszeit. Sie hat so etwas melancholisches an sich. 🙂

Mittag:
Heute legte ich mal einen Obsttag ein.

Während der Apfel sehr lecker war, stellten sich die Weintrauben als Fehler heraus. Zum einen waren sie ziemlich winzig und zum anderen mußte ich zu meinem Bedauern entdecken, daß jede der Trauben mindestens zwischen zwei und drei Kernen enthielt.

Viele sagen ja, daß kernlose Trauben nicht schmecken würden, ich persönlich ziehe diese den normalen Traubenobst aber vor. Geschmacklich stehen sie (meiner persönlichen Meinung nach) dem Gewöhnlichen in nichts nach. Es soll ja Leute geben, welche die Kerne mit verzehren – habe ich versucht, aber ich krieg sie nicht runter.
Auf der anderen Seite: es war kostenloses Obst aus dem Obstkorb, den uns die Firma hier täglich von Montag bis Donnerstag zur Verfügung stellt, von daher sollte ich mich hier nicht zu sehr beschweren. Denn: Einer geschenkten Traube schaut man nicht unter Schale.

Update auf iTunes 7.01

Wednesday, September 27th, 2006

Da flattert doch kurz nach dem Release gleich das erste Bugfix für das neue iTunes 7 rein.
Es wird viel über die neue Version gemeckert, aber mir gefällt sie. Gut, da war das kleine Hörbuchproblem, aber das ist ja inzwischen gelöst. Ansonsten finde ich die neue Oberfläche sehr viel aufgeräumter und die Kategorisierung in der linken Navigationsleiste ist sehr viel Übersichtlicher. Vor allem daß anstehende Downloads jetzt angezeigt werden und man diese sogar pausieren und in der Priorität verschieben kann ist ein wirkliches Novum. Das Albumcover-Blätterding ist eine nette Spielerei, mehr aber auch nicht. 🙂

Status [26.09.2006]

Tuesday, September 26th, 2006

Wetter:

Der gestern angekündigte Regen für heute erwies sich als leichter Niesel, der während des morgens (natürlich genau zu der Zeit, als ich auf dem Weg zur Arbeit war) niederging. Den Rest des Tages blieb es diesig und bewölkt. Gegen 16:30 Uhr erschien es dann bereits so düster, daß wir die Lichter anmachen mußten. Und morgen soll es auch nicht viel besser werden.

Wie es aussieht hat uns der Herbst entgültig erreicht. Nun ja, immerhin war die Herbsttagundnachtgleiche (Äquinoktium / Astronomischer Herbstanfang) wie ich bei Wikipedia entdeckte ja auch schon am 23. September. Vom Meteorologischen Herbstanfang am 01. September haben wir ja nicht viel gemerkt. Jetzt aber scheint es wirklich langsam mit der dritten Jahreszeit loszugehen.

Mittag:
Heute mußte es mal schnell gehen, daher entschied ich mich dazu, mir ein Subway-Sandwich zu holen. Ich entschied mich mal wieder für das große Turkey, Ham und Bacon Melt mit Mexican Sauce.

Heute war eigentlich nichts groß auszusetzen, außer daß man es hätte etwas gerader schneiden können und die Sauce etwas daneben ging.
Aber halt, es gab doch etwas: Anstatt meine Bonuskarte zu nehmen und die Bonusmarken darauf zu kleben legte mir das Mädel einfach die angefeuchteten Marken hin und ich mußte sie mir selbst auf die Bonuskarte kleben. Nicht sehr kundenfreundlich, aber was will man machen. 😉