Borat

Da habe ich mich doch gestern Abend noch kurzfristig überreden lassen, mir Borat – Kulturelle Lernung von Amerika um Benefiz für Glorreiche Nation von Kasachstan zu machen im hiesigen Cinestar angesehen. Was soll ich sagen? Zuerst einmal finde ich, daß wie so oft in der deutschen Übersetzung einiges des Wortwitzes verloren geht. Außerdem ist der Film dem ersten Eindruck nach Ekelig, Geschmacklos und teilweise sogar etwas Rassistisch – aber trotzdem irgendwo amüsant. Ich verstehe jetzt schon, daß es vor dem Release einige heftige Reaktionen gab, wobei wir darüber diskutierten ob diese Reaktionen wirklich real waren oder ob es sich dabei einfach um geschicktes “virales Markteting” handelt. Ich vermute mal, daß es bei diesem Film mal wieder die Meinungen extrem auseinander gehen werden. Ich fand ihn ok, nicht überragend gut, aber man kann ihn sich ansehen.

3 thoughts on “Borat

  1. Zwar mag man über Borat geteilter Meinung sein, ich fnde ihn jedoch witzig, ebenso den anderen bekannten Charakter “Ali G” des Komikers Sacha Baron Cohen
    nttp://de.wikipedia.org/wiki/Sacha_Baron_Cohen
    Was ich jedoch gar nicht witzig finde, ist die peinliche deutsche Synchronisation des Films, der (wie auch beim Film “Ali G Indahouse” )ihm den speziellen Charakter und ein Großteil des Wortwitz raubt. Beispiel aus dem Kinotrailer: Im Original sagt Borat “I support your war OF Terror!”; ich möchte gar nicht wissen, wie diese Wortspiel in der Synchronisation versaut wurde.
    Also für mich wieder mal ein Film, den ich lieber im Original und damit irgendwann auf DVD sehen werde..

  2. Bin auch der Meinung, dass die deutsche Übersetzung nicht so witzig ist wie das original in Englisch. Deshalb mein Rat, das Original mit Untertitel anschauen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *