Mango’s – Tropical House [08.11.2006]

Während eines abendlichen Besuches dort letzte Woche hatte ich festgestellt, daß auch das Mango’s Tropical House in der Wagnergasse einen Mittagstisch bietet – das musste natürlich gleich einmal getestet werden.

Das Angebot dieses tropischen Restaurants umfasst ein ziemlich buntes Potpourri aus verschiedenen Mahlzeiten und Getränken aus mehr oder weniger exotischen Ländern. Neben Tapas findet man auf der Karte auch Reis mit Meeresfrüchten oder Straußenfleisch-Filet. Zusätzlich gibt es, außen auf einer Tafel angeschrieben, ein Tagesangebot, welches heute unter anderem “Pasta mit Champingons in Sahne” oder “Indischer Gemüsekouskous mit Kichererbsenbällchen” umfasste. Leider sind diese Tagesangebote dann leider nicht in der Karte aufgelistet.
Die Einrichtung des Restaurants ist der tropischen Thematik angepasst – dazu trägt das Personal bunte Hawaii-Hemden. Trotzdem erschien mir alles ziemlich zusammengewürfelt – von allen für einen Normalkonsumenten exotisch erscheinenden etwas.

Für Nichtraucher wäre noch zu erwähnen: Das Mango’s verfügt über einen speziellen rauchfreien Gästebereich im hinteren Teil des Restaurants. Wenn im restlichen Bereich stärker geraucht wird, wird der Rauch natürlich auch dorthin ziehen, aber nette Geste.

Aber genug nun zum Restaurant, kommen wir zum eigentlichen Lunch. Ich entschied mich für den bereits oben erwähnten Indischen Gemüsekouskous mit Kichererbsenbällchen.

Leider ist das Bild aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse etwas unscharf geworden, ich hoffe man kann es trotzdem einigermaßen erkennen. Die Portion war für den Preis von 5,20 Euronen wirklich groß, die Würzung hätte aber etwas kräftiger sein können. Ähnliches berichtete mir auch mein Kollege, der sich den Reis mit Meeresfrüchten bestellt hatte. Mir liegt es fern Exotisch mit Scharf oder kräftig Gewürzt gleichzusetzen. Wollte es nur erwähnen. Die Bedienung war schnell und freundlich – wir schafften unsere Mittagspause insgesamt in weniger als 45 Minuten durchzuziehen. Wenn es nach mir geht, könnten wir dieses Restaurant durchaus in unser Repertoire an Mittagslocations aufnehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *