Endlich in den Loewen [22.11.2006]

Mit zwei Tagen Verspätung ging es heute endlich in den Loewen – und das Angebot in dieser Woche war es wirklich wert. Das Kaninchen-PilzRagout für 7 Euronen klang sehr gut, die mit Frischkäse und Spinat gefüllten Calameretti mit Reis für 8 Euronen hörten sich ebenfalls gut an und an der Wandtafel war noch ein Wildschweinfilet mit Wirsinggemüse und Schupfnudel angeboten, welches mit 16 Euronen den Preisrahmen eines normalen Mittagessens jedoch bei weitem sprengte. Ich entschied mich letztlich dann für gute deutsche Hausmannskost: Eine Rindsroulade mit Rotkraut und Thüringer Klößen.

Mit 8,60 Euronen war dies Gericht zwar auch schon fast an der oberen Grenze des preislich noch erträglichen, aber das Gericht war jeden Cent wert. Wirklich eine Gourmet-Rindsroulade muß ich sagen. 😉
Ein Lob an dieser Stelle an die Bediensteten des Löwen, die es trotz gut gefüllten Restaurants hin bekamen, uns schnell mit den bestellten Gerichten zu versorgen. Alles in allem ein wieder sehr lohnender Besuch.

2 thoughts on “Endlich in den Loewen [22.11.2006]

  1. Preislich an der oberen Grenze des erträglichen???
    Hier bei uns auf dem Land gibt es gerade mal eine Pommes Currywurst für den Preis. Na gut, mit ´ner Cola, aber wenn es bei uns solche Gerichte für den Preis gäbe, würde ich nicht mehr kochen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *