Jahresanfangsmittag im Stilbruch [02.01.2007]

Eigentlich wollten wir das Jahr im Loewen beginnen, dieser hatte jedoch noch geschlossen, daher entschieden wir uns um und wählten den Stilbruch in der Wagnergasse als Ziel für unsere Lunchtime.

Die Karte hatte sich (entgegen unserer Befürchtungen) noch nicht an die neue Märchensteuer angepasst und zeigte noch die selben Preis wie im Jahre 2006. Während wir nach unserem Mittagessen suchten, bezahlten gerade die meisten andere Gäste ihr Frühstück (oder Brunch). Irgendwas machen wir glaube ich falsch. 😉 Obwohl ich die Karte ja inzwischen auswendig kennen müsste, blätterte ich doch ein weiteres mal durch, schwankte zwischen verschiedenen Gerichten einige Zeit hin und her und entschied mich letztendlich dann für die gute alte Putenpfanne mit Curry und Basmatireis.

Lecker wie immer – auch wenn der Preis mit 7,60 Euronen wieder ein ziemliches Loch in mein Wochenbudget. Aber zu Jahresanfang kann man das ruhig mal machen 😉 Obwohl es brechend voll war, ging es diesmal unerwartet schnell mit dem Essen. Kleines Lob an diese Stelle an die Crew des Stilbruch.
Noch etwas ? Ach ja, Gruß an den Sven von der Thueringer Blogzentrale, auf den ich beim verlassen des Stilbruchs traf. Würde mich freuen wenn es diesen Monat wieder mit dem Bloggerlunch klappt

Tags: , ,

4 Responses to “Jahresanfangsmittag im Stilbruch [02.01.2007]”

  1. Sven says:

    auf jeden fall ! ich wär allerdings dafür lieber ein abendbrot zu machen (auch wenn uns beiden das wohl nicht so gut täte :o) , allerdings bräuchten wir ein wenig mehr zeit, als zum mittagessen, weil wir den vortrag über blogs für den webmontag vorbereiten müßten … irgendwelche terminvorstellungen deinerseits? bis mitte januar sollten wir das aber geschafft haben … am 29. wär der termin

  2. wiemi says:

    Thema Umsatzsteuererhöhung: Ich glaube ja, dass Viele ihre Preise erst später im Verlauf des Jahres anpassen werden, dann fällt es nicht mehr so auf wie jetzt, wo jeder genau darauf achtet.
    Sofern sie nicht bereits vergangenes Jahr (noch schnell) die Preise erhöht haben, oder lauthals überall verkünden (Werbung), siw würden nicht erhöhen…

  3. mitleser dank kochstudio says:

    Die Mehrwertsteuererhöhung bezieht sich doch nicht auf Lebensmittel. Dort bleibt es bei 7%

  4. @mitleser dank kochstudio
    Das ist zwar einerseits korrekt andererseits leider auch wieder nicht.
    Bisher war / ist (?) es so das in Gastronomischen Einrichtungen die zum Vor-Ort Verzehr gedacht sind 16% Mehrwertsteuer (bzw. nun wohl 19%) fällig werden. Anders beim Imbiss, Pizzaservice etc. bei dem man sich die Speisen mitnimmt (weiss nicht ob es auch im Restaurant wenn man gleich zum Mitnehmen bestellt auch so ist), dort wird nur der ermäßigte Steuersatz von 7% fällig.
    Warum das allerdings genau so geregelt ist kann ich leider nicht sagen.

Leave a Reply