“Kunst im öffentlichen Raum”

Nach einer Zusammenkunft im Jenear CC (Café Central) am Marktplatz trafen Herr Gonzo und ich auf eine Person vor dem alten Rathaus der Stadt Jena, die (wie wir bereits von oben beobachten konnten) an einem Lagerfeuer Wache hielt.

Kunst im öffentlichen Räumen

Das weckte unser Interesse und da wir ja bekanntermaßen nicht gerade als auf den Mund gefallen gelten, sprachen wir ihn beim Verlassen der Lokalität an. Die oben genannte Person stellte sich als Steve aus Detroit vor, einem Künstler und Kunststudenten der Bauhaus-Universität Weimar, der im Rahmen seines Studiums hier 10 Tage lang (also jetzt noch genau acht Abende) hier am Marktplatz in Jena am Lagerfeuer Wache hält und dabei im Rahmen dieses Projektes mir Leuten ins Gespräch kommt. Ich bin ja nun nicht der große Kunstkenner, aber das folgende Gespräch mit Steve gestaltete sich als außerordentlich interessant. Das Ziel scheint weniger zu sein, daß er an jenem Lagerfeuer steht als daß er mit den vorbeikommenden Menschen ins Gespräch kommt.
Wer also nach Sonnenuntergang am Markplatz vorbei kommt – die Aktion läuft noch bis zum 23.01.2007 – dem sei empfohlen sich mal auf ein Gespräch mit dem einsamen Wächter einzulassen, es lohnt sich. Steve spricht trotz seiner Herkunft ein sehr gutes Deutsch. Auf unsere Einladung auf ein Getränk ging er zwar ein, konnte dies jedoch nicht mehr wahr nehmen, da er noch per Bahn zurück nach Weimar mußte. Trotzdem eine sehr interessante Begegnung – viel Erfolg noch bei deinem Projekt, Steve. Vielleicht trifft man sich die Woche ja noch einmal.

One thought on ““Kunst im öffentlichen Raum”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *