Wok-King, Frühlingsrollen und Zitronengras [27.03.2007]

Heute überlegten wir, ob wir in den Dr. Wok am Holzmarkt oder in den Wok King in der Oberlauengasse gehen sollen. Nach kurzer Diskussion entschieden wir uns dann für den Wok King, einem Asia-Restaurant mit chinesischen, japanischen und thailändischen Speiseangeboten.

Notiz an mich selbst: Ich mache das Außenfoto vom Wok-King immer aus ungefähr der selben Perspektive (man siehe nur hier oder hier) – nächstes Mal eine Frontaufnahme versuchen… 🙂
Aus der Karte wählte ich dort nach einigem überlegen als Vorspeise eine Portion aus drei Thai-Frühlingsrollen mit süß-scharfer Soße – eine wirklich extrem gute Wahl. Und kostete gerade mal 2 €uronen. Ich muß einem meinem Begleiter, welcher diese ebenfalls gewählt hatte, da zustimmen, der bemerkte daß diese Rollen wohl zu den leckersten (bisher getesteten) hier in Jena zählen.

Im Nachhinein gesehen entschied sich die Wahl jedoch aus anderen Gründen als nicht so Vorteilhaft, denn obowhl ich die “kleine Portion” des Thai-Gerichtes T11 mit der Bezeichnung “Gebratenes Hühnerfleisches mit grünen Bohnen, Rotzwiebeln und Zitronengras (scharf)“, landete wenig später eine recht ansehnlich gefüllter Teller vor mir auf dem Tisch – schnell wurde mir klar daß das Magenkapazitätstechnisch sehr knapp werden könnte.

Aber mal von der Menge abgesehen muß ich hier mal Feststellen, daß der Geschmack von Zitronengras absolut nichts für mich ist. Das Gericht selber war wirklich in Ordnung und für gerade mal 4,50 €uronen auch günstig – jedoch mundet mir der leichte Beigeschmack dieses in der südostasiatischen Küche wohl doch recht verbreiteten Gewürzes absolut nicht. Sollte in Zukunft darauf achten, daß ich möglichst keines mehr nehme.
Ansonsten erscheint mir dieses kleine Restaurant mit Bedienung am Tisch und wirklich passablen Preisen ein recht gutes Ziel für einen Mittagsausflug. Und als kleine Abschlußinfo für Nichtraucher: Das Restaurant ist vollkommen Rauchfrei – also auch für Passivrauchgeplagte sehr zu empfehlen. 😉

Print Friendly

Tags: , ,

2 Responses to “Wok-King, Frühlingsrollen und Zitronengras [27.03.2007]”

  1. […] So schlug ich vor, doch mal wieder dem Wok King in der Oberlauengasse einen Besuch abzustatten und dieser Vorschlag wurde sofort angenommen. Lange ist es her, daß wir das letzte Mal dort gegessen hatten. Nach Durchsicht der Karte entschied ich mich für die T6 (Thailändische Frühlingsrollen) für 2 €uronen und die T9 (Geflügel mit Gemüse und Reis – scharf) für 4,50 €uronen. Die Frühlingsrollen wurden dann auch recht schnell serviert. […]

  2. […] das Zitronengras heraus schmeckte. Aber meine Abneigung gegenüber dieser Zutat – die ich hier das erste Mal festgestellte – ist inzwischen fast verschwunden. Irgendwie gehört es halt […]

Leave a Reply