Archive for March, 2007

Putenstreifen und Tortillas [28.03.2007]

Wednesday, March 28th, 2007

Vor einiger Zeit mußten wir uns noch auf den Weg zum Marktplatz machen, wenn wir wissen wollten was das aktuelle Tagesangebot im R2 umfasste – heute nutzte ich die Seite Meine Mahlzeit und konnte somit beim treffen in der Lobby des Turms bereits mit dem aktuellen Menu überraschen. *SchleichWerbungMach* ­čśë
Da das Angebot zusagte, machten wir uns also auf den Weg in Richtung des R2 Restaurants.

Aufgrund des wirklich angenehmen Wetters setzten wir uns nach draußen auf den Marktplatz. Es war zwar noch recht kühl, aber in der kräftig scheinenden Sonne wirklich mehr als erträglich. Wenig später gaben wir unsere Bestellung auf und hatten wenig später das Businesslunch des heutigen Mittwochs vor uns stehen: “Süß-sauer marinierte Putenstreifen mit Marktgemüse in Tortillas“.

Gut, bei dem Begriff Marktgemüse hatte ich etwas anderes als Salat erwartet – aber davon abgesehen erwies sich die Wahl mal wieder als vorzüglich. Die Tortillas waren sowohl frisch als auch schmackhaft und die Putenstreifen schön zart. Hätte etwas mehr sein können, dennoch wurden wir satt. Und das ganze für die bereits bekannte 6 ÔéČuronen inkl. eines Softgetränkes (oder wahlweise eines Kaffees).

So viele…

Wednesday, March 28th, 2007

Trailer auf einmal habe ich glaube ich noch nie gesehen.
Die Filme sind zwar teilweise älteren Datums – aber dadurch sehr schön um in Erinnerungen zu schwelgen.
Selbst die Trailer von so Klassikern wie “A fistful of dollars” oder “Dawn of the Dead” sind zu finden. Schade ist nur, daß Clip des ersten Ghostbusters-Films aktuell nicht funktioniert – aber dafür gibts einen (Pseudo)-Trailer vom Helge-Schneider Klassiker Johnny Flash (letzte Seite) – durchgucken lohnt sich.
[via]

Wok-King, Frühlingsrollen und Zitronengras [27.03.2007]

Tuesday, March 27th, 2007

Heute überlegten wir, ob wir in den Dr. Wok am Holzmarkt oder in den Wok King in der Oberlauengasse gehen sollen. Nach kurzer Diskussion entschieden wir uns dann für den Wok King, einem Asia-Restaurant mit chinesischen, japanischen und thailändischen Speiseangeboten.

Notiz an mich selbst: Ich mache das Außenfoto vom Wok-King immer aus ungefähr der selben Perspektive (man siehe nur hier oder hier) – nächstes Mal eine Frontaufnahme versuchen… ­čÖé
Aus der Karte wählte ich dort nach einigem überlegen als Vorspeise eine Portion aus drei Thai-Frühlingsrollen mit süß-scharfer Soße – eine wirklich extrem gute Wahl. Und kostete gerade mal 2 ÔéČuronen. Ich muß einem meinem Begleiter, welcher diese ebenfalls gewählt hatte, da zustimmen, der bemerkte daß diese Rollen wohl zu den leckersten (bisher getesteten) hier in Jena zählen.

Im Nachhinein gesehen entschied sich die Wahl jedoch aus anderen Gründen als nicht so Vorteilhaft, denn obowhl ich die “kleine Portion” des Thai-Gerichtes T11 mit der Bezeichnung “Gebratenes Hühnerfleisches mit grünen Bohnen, Rotzwiebeln und Zitronengras (scharf)“, landete wenig später eine recht ansehnlich gefüllter Teller vor mir auf dem Tisch – schnell wurde mir klar daß das Magenkapazitätstechnisch sehr knapp werden könnte.

Aber mal von der Menge abgesehen muß ich hier mal Feststellen, daß der Geschmack von Zitronengras absolut nichts für mich ist. Das Gericht selber war wirklich in Ordnung und für gerade mal 4,50 ÔéČuronen auch günstig – jedoch mundet mir der leichte Beigeschmack dieses in der südostasiatischen Küche wohl doch recht verbreiteten Gewürzes absolut nicht. Sollte in Zukunft darauf achten, daß ich möglichst keines mehr nehme.
Ansonsten erscheint mir dieses kleine Restaurant mit Bedienung am Tisch und wirklich passablen Preisen ein recht gutes Ziel für einen Mittagsausflug. Und als kleine Abschlußinfo für Nichtraucher: Das Restaurant ist vollkommen Rauchfrei – also auch für Passivrauchgeplagte sehr zu empfehlen. ­čśë

Bad Superblock

Monday, March 26th, 2007

So ein Mist.
Wenn man erfolglos versucht eine Ext2-Partition nach einem Serverabsturz unter (SuSE-)Linux zu mounten

und

fsck

mir wiederholt sagt:

und dann auch noch

dmesg

welches verkündet

bleibt mir wohl nur noch

dd-rescue

auf einen FTP, Daumen drücken und hoffen. Die Platte hat wohl ihre MTBF überschritten. Verd…..
Für Ideen jeglicher Art bin ich natürlich dankbar… ­čÖü

Mal wieder Sauerbraten [26.03.2007]

Monday, March 26th, 2007

Wie die Woche endete, so fängt sie auch wieder an: Mit einem Besuch in der Mensa. Diese ist, wie auch ihre Schwester im Philosophenweg, nun übrigens auch über das bereits erwähnte Webprojekt Meine Mahlzeit abrufbar – die Alternative zu dem Uni-Speiseplänen im Netz, die ja aus unerfindlichen Gründen seit kurzem auf PDF umgestellt wurden und daher nur noch über einen entsprechenden Viewer eingesehen werden können.
Die beiden heutigen von mir in Betracht gezogenen Gerichte waren zum einen “Feuriges Hüttengulasch mit Klößen und Desser” und zum anderen “Sauerbraten mit Rotkohl und Kartoffeln“. Richtig großer Andrang war heute nirgendwo – einige liefen sogar unschlüssig zwischen den Ausgabestellen hin und her – aber ich hatte meine Wahl schnell getroffen: Der Sauerbraten sollte es heute sein.

Zusätzlich gibt es weiterhin diesen überaus leckeren Bratapfelquark an der Dessert-Theke – da konnte ich natürlich nicht widerstehen.
Der Braten war wirklich sehr gut gelungen – das Fleisch war zart und mit wenig fett oder sonstigen Einschlüssen. Stellenweise war es etwas faserig, aber nur geringfügig. Das Rotkraut… nun ja, ich hatte ja schon mal berichtet daß es nicht so berühmt ist … aber ich gewöhne mich wohl langsam dran. Kartoffeln sind halt Kartoffeln – über die brauche ich mich hier glaube ich hier nicht großartig auszulassen, oder ?
Alles in allem mal wieder ein durchaus lohnender Besuch auf dem Abbe-Platz.