Bloggerstammtisch [22.05.2007]

Eigentlich wollten wir es den Bloggerdienstag nennen – auch Begriffe wie Stammtisch 2.0 waren in der Diskussion – aber letzten Endes wurde daraus dann doch einfach die alte Bezeichnung Blogger-Stammtisch durchgesetzt. Gestern trafen sich also (wie bereits angekündigt) Alpha- und Betablogger sowie auch ein Blogkonsument zum ersten Jenaer Bloggerstammtisch. Unser ursprünglicher Plan in die Wartburg zu gehen konnte leider nicht durchgeführt werden, da wir bei der Ankunft dort feststellen mussten, daß diese bis 28.05. wegen Krankheit geschlossen ist. 🙁

Hinzu kam erschwerend, daß nach der Hitze der letzten Tage ein nicht zu unterschätzender Sommerplatzregen hernieder prasselte. Kurz entschlossen entschieden die bereits anwesenden sich, ins Bauersfeld am hiesigen Planetrium umzuziehen und die Mini-Veranstaltung dort abzuhalten. Zur Sicherheit hinterließen wir noch einen Hinweis an der Tür

und begaben uns dann zur neuen Location.

Alleine preislich stellte sich das Bauersfeld natürlich als etwas kostspieliger dar als die Wartburg – aber das Ambiente entschädigte uns ein wenig dafür. Es entwickelte sehr amüsanter und schöner Abend mit vielen mehr oder weniger blogbezogenen Themen mit Titania, Gonzo, Strudel, ReneS, Jojo und mir. Leider schaffte es BastiH nicht mehr, zu uns zu stoßen. Es bleibt für zukünftige Treffen dieser Art natürlich zu hoffen, daß sich noch ein paar mehr Leute zu uns gesellen werden – es wurde zwar nicht direkt beschlossen, aber es wird sich bei diesem Treffen mit Sicherheit nicht um das letzte seiner Art handeln. 😉 Ob sich jedoch eine gewisse Regelmässigkeit erreichen lässt bleibt abzuwarten.

6 thoughts on “Bloggerstammtisch [22.05.2007]

  1. Obwohl ich in letzter Zeit (wegen lange nichts mehr im Blog gepostet) mehr Konsument als “Produzent” bin, wäre ich grundsätzlich auch gerne zu dieser Veranstaltung gekommen. Da für mich die angekündigte (ursprüngliche) Location unerreichbar ist/war, hatte ich eine Telnahme bereits bei Kenntnisnahme der Veranstaltung ausgeschlossen. Bei dem an besagtem Abend dann noch einsetzenden unwetterartigem Regen war für mich selbst eine spontane Teilnahme ausgeschlossen.- Bin nun gespannt, was da “abging”, ob für mich die Teilnahme bei einer evtl. irgendwann stattfindenden zweiten Veranstaltung (Sofern der Ort für mich erreichbar ist) infrage kommen würde…

  2. Pingback: rdh.twoday.net

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *