Grzimeks Tierleben – der Videocast

Kennt jemand eigentlich noch Prof. Bernhard Grzimek (ausgesprochen [Tschim-ek]) – den im Jahre 1987 verstorbenen Zoologen und Tierfilmer mit dem schwer auszusprechenden Namen und der unvergleichlichen Stimme? Oder seine Fernsehn gezeigten Sendungen mit für damalige Zeit revolutionären Tieraufnahmen? Der WDR biete diese jetzt teilweise als kostenlosen Videopodcast zum Download an – bisher 13 Folgen aus den 1950er und 1960er Jahren. Die einzelnen Folgen sind dank MP4-Codierung trotz ihrer jeweils über 40 Minuten Laufzeit keine 100MB groß und auch, so sehe ich es zumindest, auch heute noch sehr sehenswert.

UPDATE: Der WDR hat diesen Videocast inzwischen – zu nicht nur meinem persönlichen Bedauern – ersatzlos eingestellt. Nicht einmal eine Seite mit einer Begründung gibt es noch – alle alten Links, auch jene bei Podster, gehen nur noch auf Fehlerseiten.

Tags: , ,

3 Responses to “Grzimeks Tierleben – der Videocast”

  1. Grzimek – genial!!! Der ist Cult. Dankedanke für den Hinweis! Und ein Winken ins schöne DD… ;o)

  2. […] Wer kennt sie nicht, die langweiligen Tierbeobachtungen des Prof. Bernhard Grzimek. Ich hab es nie verstehen können, wie sich Menschen stundenlang solcherart Dokumentationen anschauen konnten. “Alte Leute”, dachte ich. Doch nun gibt es ein paar dieser Filme auch zum Download. Naja wer’s mag … […]

Leave a Reply