Nokia N95 eingetroffen

Es ist da – mein neues Nokia N95. Der erste Eindruck ist schon mal ganz gut – mit WLAN, UMTS und sogar einer GPS-Antenne auf jeden Fall ein Fortschritt gegenüber meines alten Motorola V3 Razr. Sobald ich etwas genauer getestet habe, folgt ein detaillierterer Bericht.

« « Muskatnuß, Herr Müller! | Kurztrip nach Karlsruhe » »

11 Kommentare to “Nokia N95 eingetroffen”

  1. Subnetmask - das Blog » BlogArchiv » Laika - Neue Goethegallerie-Ausstellung meinte am 17.09.2007 um 17:21 Uhr :

    […] Die Fotos sind übrigens mit der internen Kamera des neuen Nokia N95 gemacht – für eine Mobiltelefon-Kamera ist die Qualität wirklich in Ordnung. von JaBB um 17:15 Uhr tags: goethegallerie Jena photo Ähnliche Posts: Giganten der EiszeitTor zur GoeGa [flickr]Goethe Gallerie [flickr.com]Goethegallerie [flickr.com]Aktuell in der Goethegallerie Jena [Fotos bei flickr.com]   [TrackBack URI]  [PermaLink]  | | | yigg_url=’http://blog.subnetmask.de/2007/09/17/laika-neue-goethegallerie-ausstellung/’; | [Translate] […]


  2. wiemi meinte am 21.09.2007 um 18:18 Uhr :

    Das hättest du auch billiger bekommen können:

    http://www.ebilliger.cn/cdetail14.html

    Die haben da auch ziemlich dreiste Kopien von “Vertu”-Handys und iPhone (sogar mit ähnlich aussehendem Menü und kopiertem Apple-Logo)…
    Würde mich doch mal interessieren. wie die Geräte von so sind (bez. Look&Feel).- aber dafür sind mir meine Euros in deren Preisbereich dann doch zu schade – Mal bei ebay schauen…
    Kopierte Kleisung/Taschen/Sonnenbrillen kannte ich ja bereits; aber funktionierende Handys…


  3. JaBB meinte am 21.09.2007 um 18:37 Uhr :

    Wer billig kauft, kauft 2 mal!
    Der China-Nachbau hat kein UMTS, soweit ich sehe kein WLAN, “nur” 1,3 Megapixel als Kamera usw.
    Wenn ich mir ein Gadget kaufe, dann schon ein Originales – da bin ich wirklich etwas eigen… ­čśë


  4. HerrVorragend meinte am 21.09.2007 um 19:03 Uhr :

    Stimmt speziell diese Lenovo Sch… Dinger die da angeboten wird, die kopieren doch sogar Laptops ­čśë *LOL*


  5. Marc meinte am 21.09.2007 um 19:33 Uhr :

    Hab letztens sogar schonmal ein gefälschtes iphone in der Hand gehabt, aber das funktionierte die Bedienung mit dem Finger nicht richtig!


  6. wiemi meinte am 21.09.2007 um 19:37 Uhr :

    Natürlich sehe ich diese minderwertigen Plagiate nicht als adäquaten Ersatz für das Original.
    Ich kaufe ja auch einen originalen iPod, und nicht eine der billig-Kopien aus China, wie sie massenweise bei ebay angeboten werden.
    Mann will das Gerät ja auch nutzen und kauft es wegen der Funktionen und nicht um damit als Statussymbol anzugeben…

    Mein Kommentar war ja nicht als ernsthafte Alternative zu einem original N95 gedacht, sondern eher als Hinweis auf diese in meinen Augen “grenzwertig krassen” Kopien, die dort angeboten werden.

    Mit der kopierten Technik ist es wie mit nachgemachter (Marken-)Kleidung/Uhren:
    Ich kaufe die Kleidung/Uhr (sofern ich es mir leisten kann ) aufgrund von Schnitt/Material/Verarbeitung und Qualität allgemein und nicht weil dort ein best. Markenname draufsteht. Sollen die Leute doch im Urlaub (z.B i.d. Türkei) ihre gefälschten Uhren und Poloshirts etc. kaufen – dann sieht es zwar (für das ungeübte Auge) so aus, als würden sie Eines tragen, aber sie werden nie erlerfahren, wie es ist, ein Original zu erleben.
    Wenn Einer meint, er braucht ein schlecht kopiertes Handy, um damit angeben zu können…

    Nur das Original bietet die Technik,die Funktionen, die Qualität und somit auch das Erlebnis…
    Das hat auch nicht zu tun mit “etwas eigen sein” – das ist ein Grundsatz, über den “in unseren Kreisen” nicht duskutiert werden braucht: Original oder Gar Nic!t. Wenn man es sich nich leisten kann, sucht man sich ein vernünftiges Alternativmodell oder spart sich das Geld zusammen.

    BTW: Gibt es eigentlich schopn kopierte Macbooks


  7. JaBB meinte am 21.09.2007 um 21:52 Uhr :

    @HerrVorragend: Lenovo baut IBM Thinkpads in Lizenz – das sind nicht nur billigen Nachbauten.

    @Marc: In China kopiert man ja inzwischen leider alles – und das in den meisten Fällen einfach nur superschlecht.

    @wiemi: Wenn mir ein Produkt der Firma xyz gefällt, meist ist es wegen der Funktionalitäten, weniger wegen der Marke, kauf ich halt genau dieses Produkt. Jeder, der meint in der Türkei, Polen, Tschechien oder wo auch immer sonst noch Plagiate verkauft werden, für solche Spottpreise ein gleichwertiges Produkt zu erhalten, ist entweder einfach nur dumm, leichtgläubig oder beides.
    Kopierte MacBooks habe ich noch nirgendwo gesehen – aber es gibt PC-Notebooks von Billigherstellern, die das Aussehen zumindest versuchen zu kopieren.


  8. HerrVorragend meinte am 21.09.2007 um 22:13 Uhr :

    @Jabb
    Ich weiss ­čśë

    Aber mal noch ne allgemeine Frage, ist es nicht sogar so das es mittlerweile sogar Strafbar ist gefälschte Marken zu tragen?


  9. cect24 meinte am 17.10.2007 um 15:54 Uhr :

    bei http://www.cect24.de kann man P168 günstig einkaufen


  10. Subnetmask - das Blog » BlogArchiv » N95 Displayschaden (?) meinte am 11.11.2007 um 20:18 Uhr :

    […] Seit heute Mittag zeigt mein Nokia N95 neuerdings einen Darstellungsfehler oben rechts in der Ecke seines Displays. Dabei ist es niemalds herunter gefallen, noch ist es irgendwo angeeckt noch befand sich mit spitzen oder harten Gegenständen in einer Hosentasche. Ist einfach so aus heiterem Himmel aufgetaucht. Bin verständlicherweise etwas überrascht und auch etwas erbost. Habe zwar noch Garantie drauf – ist ja noch keine 2 Monate alt – aber es ist einfach nur ärgerlich. Und das seltsamste an diesem für mich unerklärlichen Schaden ist, daß er nur bei aktivierter Displaybeleuchtung sichtbar ist – sobald diese erloschen ist, sieht man ihn nicht mehr. […]


  11. Subnetmask - das Blog » BlogArchiv » Mobilfunktechnisches Knockout meinte am 13.12.2008 um 19:02 Uhr :

    […] Nachdem ich den o.g. Servicecode eingegeben hatte und probieren wollte ob ich nun SMS schicken konnte, ging erst mal gar nichts mehr und nach einem Neustart des Mobiltelefons kam die Meldung “SIM Karten registrierung fehlgeschlagen”. Nach einem Versuch in einem anderen Mobiltelefon und zwei weiteren anrufen stellte sich heraus das sie von meinen zwei Twin-Card SIMs genau jene deaktiviert hatten, die sich in meinem N95 befindet. Die andere Karte liegt in Jena wo ich dieses Wochenende nicht bin. Jeglicher Versuch den Mitarbeiter am anderen Ende der Hotline dazu zu bewegen meine SIM wieder zu reaktivieren wurden mit einem stoischen “nicht möglich” quittiert. Ich habe am Ende einfach mit einem “Schönen Dank daß sie mir mein Wochenende versaut haben.” stinksauer aufgelegt – die Vorstellung den Rest des Wochenendes ohne Mobiltelefon sein zu müssen ist einfach zu ärgerlich. Die neue MultiSIM-Karte kommt dann auch erst in einigen Tagen per Post. Und ich bin in Köln. Bleibt nur zu hoffen das T-Mobile wenigstens mit der Deutschen Post schickt und nicht mit irgend einem Drittanbieter wie es z.B. mein Zahnarzt oder das Finanzamt in Jena tut. Dann sollte mein Nachsendeantrag anschlagen und ich sollte – wenn ich Glück habe – am Mittwoch die neue Karte und wieder Mobiltelefonempfang haben. Bis dahin bin ich erst mal mobiltelefontechnisch Offline. Natürlich auch eine Verkettung unglücklicher Umstände und man kann T-Mobile hier nicht die ganze Schuld in die Schuhe schieben – aber diese Unflexibilität eine vor 15 Minuten deaktivierte Karte wieder reaktivieren und den Kunden damit im Regen oder besser gesagt vollkommen Verbindungslos stehen zu lassen hat mich doch ziemlich verärgert. […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>