Chicken Shawarma Combo [19.10.2007]

Das aceituna café hatte ich ja bereits am Dienstag, dem 09. Oktober 2007 kurz nach unserer Ankunft hier einmal vorgestellt. Heute wandten wir uns nun das zweite mal dort hin, um unsere Mittagsspeisen zu uns zu nehmen.

Als wir herein kamen, fanden wir eine riesige Schlange vor der Theke, in die wir uns einreihen mußten. Als wir dann endlich an der Reihe waren, wurde zumindest ich was die Freundlichkeit der Mitarbeiter betrifft das erste mal hier vollkommen enttäuscht. Nach dem Kategorischen “Next.” wurde ich von einer vollkommen überschminkten weißen Endvierzigeren ziemlich harsch abgefertigt, als ich mir meine Chicken Shawarma Combo für 8,25 US-$ (ca 5,77 €uronen) bestellte. Außerdem konnte ich beobachten, mit was für einer Lieblosigkeit das Essen hinter der offenen Theke zubereitet wurde. Die Kassierin war zwar ein wenig freundlicher, aber eines der üblichen “How are you?” oder auch nur ein Lächeln wie ich es unter gleichem Andrang in anderen Locations hier erlebt habe, erwartete man vergebens. In meiner Heimat hätte ich das als normale “Servicewüste Deutschland” abgetan – aber hier in den USA ein wahrer Affront.
Nachdem wir das bestellte Essen erhalten hatten – ich wählte als Beilage zur Combo Pommes Frites und als Getränk eine Dose Dr. Pepper, ließen wir uns an einem der Tische nieder, von denen trotz des großen Andrang noch genügend frei waren.

Das Essen selbst war dann auch eher enttäuschend muß ich sagen. Im Grunde genommen sind die hier als “Pita Rollups” bezeichneten Speisen ja dem deutschen türkischen Döner Kebap sehr ähnlich – und von einem Döner erwarte ich, daß Salat, Soße und Fleisch einigermaßen vermischt im Teigmantel verbreiten. Selbst der hinterste Gammelfleisch-Kebapgriller würde so vorgehen (politisch inkorrekt, ich weiß, aber es ist nun einmal so) – nicht aber so im aceintuna. Hier sortiert man das Fleisch auf die eine Seite, das Gemüse in die Mitte und die Soße auf die andere Seite. Mag ästhetisch ja ganz nett sein und Ordnung muß ja auch sein – aber zum Verzehr ist diese Anordnung meiner nach einfach ungeeignet.

Daß die Pommes Frites ziemlich schlabbrig waren und auch nicht den Anforderungen entsprachen, erwähne ich hier nur noch der Vollständigkeit halber. In korrekter Mischung wäre der Pita mit Sicherheit in Ordnung gewesen – auch wenn einige der Gemüsestücke die Grenze der mundgerechten Größe etwas überschritten und dazu auch recht bissfest waren – daher will ich nicht alles hier schlecht machen. Dennoch hat mich der heutige Besuch im aceintura café eher enttäuscht. Es kann durchaus sein, daß ich der Einrichtung noch eine Dritte Chance gebe – in diesem Fall sollten sie sich aber doch etwas mehr anstrengen… 😉

One thought on “Chicken Shawarma Combo [19.10.2007]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *