Burger im Cheers in Jena [14.11.2007]

Location:

Cheers – American Sports Bar & Grill
Johannisplatz 9
07743 Jena

.

Angelehnt an die amerikanische Fernsehserie Cheers um eine gleichnamige Bar in Boston, Massachusetts, welche 1982 bis 1993 im amerikanischen Fernsehen lief, wurde das Cheers hier in Jena gegründet. Das genaue Gründungsdatum ist mit unbekannt, aber 1999 als ich in die Stadt zog existierte es meines Wissens bereits.

Räumlichkeiten:
Langgezogener Raum mit großer Bar, vielen Sitzmöglichkeiten und mehreren Flachbildschirmen, auf denen aktuelle Sportereignisse gezeigt werden. Außerdem eine elektronische Dartscheibe und im hinteren Bereich eine Sitzecke mit Sofas. Im vorderen Bereich des Raumes große Schaufenster, durch die man das Treiben auf dem Johannisplatz und im vorderen Bereich der Wagnergasse beobachten kann. Die Wänden sind mit unzähligen Sportartifakten, darunter sowohl Sportgeräte als auch Zeitungsausschnitte meist aus dem angloamerikanischen Bereich dekoriert, passend zum Thema der Bar.

Bedienung:

Tagsüber ein Barkeeper, der auch die Gäste bedient – dieser ist manchmal etwas distanziert, aber immer freundlich und auch mal zum Scherzen aufgelegt. Kümmert sich in der Regel schnell um neue Gäste, vorausgesetzt der Betrieb ist nicht zu groß.

Angebot:

Das Angebot des Cheers umfasst das, was man hier als “amerikanische Küche” kennt – also Hamburger mit Pommes Frites, Spare Ribs, Sandwiches und einige mexikanisch angehauchte Speisen wie z.B. Quesedillas. Leider gibt es keine Burritos. Die Speisen werden frisch in einer kleinen Küche direkt neben der Bar zubereitet. Die Burger sind meines Eindruckes nach nicht ganz so fettig, wie ich es aus einigen echten amerikanischen Einrichtungen der gleichen Art her kenne. Kalorienbomben sind es aber alle mal.
Dazu normales Getränkeangebot aus alkoholischen sowie nichtalkoholischen Getränken. Außerdem gibt es ein recht breites Angebot an Cocktails, die frisch an der Bar gemixt werden.

Eigene Auswahl:

Da der Hunger an jenem Tag recht groß war, entschied mich für den Classic Cheeseburger mit den nach Art des Hauses gewürzten French Fries (Pommes Frites). Nach relativ kurzer Wartezeit wurden das ganze frisch zubereitet serviert, dazu Ketchup und Mayonaise sowie für den Fall daß man nicht wie üblich mit den Fingern essen wollte auch Messer und Gabel.

Beurteilung des Gerichtes:

Der Burger-Brötchen ist mit Salat, einer Tomatenscheibe sowie natürlich einer Bulettenscheibe belegt, die mit Scheiblettenkäse überbacken wurde. Dazu gibt es eine recht ansehnliche Portion Pommes Frites, die mit einer speziellen Würzung, wahrscheinlich aus Paprika, versehen sind – also nicht nur gesalzen wie sonst üblich. Alles zusammen sehr lecker und die Portionsgröße ist mehr als nur ausreichend um satt zu werden.

Preisgestaltung:

Für weniger voluminöse Gerichte wie z.B. den Quesedilla zahlt man im Cheers um die 5 Euro, Burger und komplexere Sandwiches liegen zwischen 6 und 8 Euro. Es gibt außerdem ein nicht zu verachtendes Angebot an Snacks wie z.B. panierte und frittierte Zwiebelringe, oder ein kleines Knoblauchbaguette für den kleinen Hunger und wenig Geld.
Zu Erwähnen sind noch zwei spezielle Dinge im Cheers: Zum einen die Lunch-Club Karte, mit der man nach 5 bezahlten Gerichten das sechste Mittagessen umsonst bekommt und die sogenannten Cheers-Dollars, kleine Dollarscheinimitate mit dem Logo der Bar, welche man ebenfalls für jede verzehrte Speisen erhält und die man zu einem an der Bar ausgezeichneten Kurs (i.d.R. 3-4 Cheers Dollar) gegen Getränke umtauschen kann.

Gesamturteil:

Nicht allzu teure und vor allem gemütliche Bar, die sich nicht nur zum Mittagessen, sondern auch für den Abend eignet. Abends vor allem deshalb, weil natürlich alle großen Sportereignisse auf den überall aufgehängten Flachbildschirm-Fernsehen übertragen werden. Aber auch wenn dies nicht der Fall ist, ist sie meist recht gut besucht.
« « Schneefall | Erstes Update » »

Ein Kommentar to “Burger im Cheers in Jena [14.11.2007]”

  1. wiemi meinte am 16.11.2007 um 08:21 Uhr :

    Als ich gestern im Cheers war, befand sich auf den Tischen eine kleine Karte, auf der aufgezeichnet war, welche Sportereignisse (Bundesliga, NFL, u.a.) ain den nächsten Tagen den Bildschirmen gezeigt werden. –
    – Wenn man zuhause kein Arena/Premiere/etc. hat, kann man dort die Spiele live und in passender Atmosphäre sehen.

    Auf der Karte stand auch Irgendetwas von “10 Jahre Cheers”…

    Wen dort die Spiele vom FC Carl Zeiss Jena gezeigt werden, ist es immer gut besucht und man sollte zeitig kommen, um einen Sitzplatz zu bekommen…


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>