Fisch-Gemüse-Auflauf [25.03.2008]

Nach dem verlängerten Wochenende verschlug es uns zum Mittag heute mal wieder ins Hotel und Restaurant Zur Noll in der Oberlauengasse hier in Jena. Nach dem Studium der Mittagskarte war ich einige Zeit hin und her gerissen, ob ich nun wieder eine Schnitzelpfanne, das dort angebotene Knoblauchkotlett mit Bratkartoffeln oder den Fisch-Gemüse-Auflauf probieren sollte. Und entgegen meiner sonstigen Vorlieben ließ ich mich doch tatsächlich dazu hinreißen, besagten Fisch-Gemüse-Auflauf zu bestellen – trotz des eindeutigen Hinweises daß es sich um ein gesundes Fitnessgericht handelte. Man hatte das Gericht sogar speziell eingerahmt, um auf diese Tatsache hinzuweisen – doch ich schlug alle Warnungen in den Wind und orderte es. Die Wartezeit gestaltete sich etwas länger – etwas mehr als 20 Minuten, doch schließlich erhielten wir die Speisen serviert.

Und meine schlimmsten Berfürchtungen bewahrheiteten sich: Neben dem Fisch befand sich doch tatsächlich frisches, zart gekochtes Gemüse in meiner Schale – in größeren Mengen: Karotten, Zucchini, Sellerie, Paprika und kleine Parytomaten – das ganze überbacken mit einer nur dünnen Schicht Käse und dazu drei Scheiben Vollkorn-Baguette. So viele Vitamine und kaum Fett!!! Was hatte ich nur getan? 😉
Aber nun mal ehrlich: Obwohl es sich um eine wirklich gesundes und fettarmes Gericht handelte, fand ich es letztendlich wirklich lecker. Natürlich war es bei weitem nicht so Geschmacksintensiv wie reguläre Speisen, doch Dank etwas Zitrone, die ich mir noch nachbestellen mußte, da man sie auf meinem Teller zuerst vergessen hatte, erwies sich das ganze als wirklich ganz gut. Natürlich kommt es was die Geschmacksintensität ankommt nicht an ein sagen wir “ungesunderes” Gericht ran – aber hin und wieder kann man sich so etwas wirklich mal gönnen.