Turkey, Ham & Beef und die Subway Clubkarte [23.05.2008]

Am Freitag ergab sich mal wieder nichts bezüglich gemeinsamen Mittagessens, daher entschied ich mich dazu, dem hiesigen Subway mal wieder einen Besuch abzustatten und mich dort bezüglich Nahrungsmittel einzudecken. Ich hatte ja auch zwei volle Subway Clubkarten, die mich eigentlich zum kostenlosen Verzehr berechtigt hätten – eigentlich – doch dazu gleich mehr.

Ich wählte dieses mal das Turkey, Ham and Beef, wieder mit Scheiben und Frischkäse sowie der leicht scharfen Mexican Sauce auf Honey-Oat Brot, daß man wie bei Subway gewohnt vor meinen Augen mehr oder weniger (Brot aufgebacken) frisch zubereitete. Als es ans bezahlen ging, zückte ich meine beiden vollen Sammelpunktekarten und wollte damit die Rechnung begleichen. Die Bedienung stellte mit dazu einen großen Becher aufs Tablett, was mich in leichte Verwunderung versetzte. Auf Rückfrage erhielt ich den Hinweis, daß man zu einer Subway-Karte immer ein Getränk dazu bekam, welches man aber bezahlen müsse – das stände auch auf den Karten (Kleingedrucktes halt). Da ich vor hatte, das ganze im Büro zu verzehren, war dies natürlich nicht nach meinem Geschmack und ich steckte somit meine Karten wieder weg und zahlte das Sandwich regulär.

Das Sandwich war natürlich von gewohnter Qualität – einzig zwei Anmerkungen dazu: Zum einen hatte man vergessen auch das umgebende Papier mit durchzuschneiden, so daß dieses nicht als “Tropfschutz” beim Verzehr verwendet werden konnte – zum anderen fiel mit auf, daß man beim Beef offensichtlich gespart hatte, denn obwohl vom Turkey und vom Ham jeweils drei Scheiben Fleisch auf dem Sandwich zu finden waren, fanden sich vom o.g. Beef leider nur zwei. Ist aber schätzungsweise Subway-Standard – wenn ich gewußt hätte daß ich die Karten nur in Verbindung mit einem gekauften Getränk hatte einlösen können, hätte ich mich wahrscheinlich sowieso für das Turkey & Ham ohne Beef entschieden.
Wenn ich das nächste Mal im Subway Restaurant essen sollte, werde ich die Clubkarten wohl auch mal einlösen.

6 thoughts on “Turkey, Ham & Beef und die Subway Clubkarte [23.05.2008]

  1. boah, sieht das wieder eklig aus :o)

    viel zu realistisch. ob die ihr zeug loswerden würden, wenn sie das mit diesen fotos bewerben würden? *schüttel*

  2. Fleisch ist nun mal etwas feucht, wenn Licht darauf fällt wird dieses reflektiert. Fotografier mal eine einzelne Scheibe gekochten Schinken (eingeschweißten aus dem Supermarkt) mit einem Blitz, dann hast du den selben Effekt. Das hat nichts mit Gammelfleisch zu tun.

  3. Wenn das Einwickelpapier auch mit durchgeschnitten wird, findet man in seinem Sandwich doch bestimmt lauter Papierfetzen…

  4. Um ehrlich zu sein habe ich mir nie darüber Gedanken gemacht – aber abhängig vom Papier könnte das tatsächlich passieren. Habe aber nie welche gesehen – man siehe dazu nur hier oder hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *