Ausfälle

Frankfurt-Flughafen Fernbahnhof

Was für eine besch****** Rückfahrt nach Köln. Bis Weimar lief ja noch alles gut, aber dort angekommen wurde uns mitgeteilt, daß der weitergehende ICE wegen eines Triebwerksschadens ersatzlos ausfällt. Daher entschloss ich mich, den eigentlich vor dem ICE fahrenden, heute aber auch 15 Minuten verspäteten InterCity (IC) zu nehmen, der über Kassel-Wilhelmshöhe, Hamm, Paderborn, Essen und Dortmund direkt bis Köln fuhr. Dieser kam nämlich gerade, als diese Mitteilung durch die Lautsprecher verkündigt wurde. Hätte ich das (im Nachhinein gesehen) bloß mal gelassen und hätte den etwa eine Stunde später fahrenden ICE über Frankfurt genommen. Damit wäre ich sehr viel schneller in Köln gewesen. Nicht nur daß der IC natürlich in jeder größeren Stadt hielt, in Paderborn längere Zeit auf seinen neuen Lokführer warten mußte und vor Dortmund mehrere Male auf offener Strecke anhielt, da aufgrund von Unwetterschäden sich die Züge für die Einfahrt in den Bahnhof stauten, die Gesamtverspätung betrug am Ende 32 Minuten, so daß ich erst um ca. 23.15 Uhr in Köln ankam, wobei ich um 17:15 Uhr von Weimar losgefahren war. Mal davon abgesehen, daß diese Züge natürlich natürlich über keinerlei Steckdosen für Notebooks verfügen – einen Luxus den ich nicht mehr missen möchte. 😉
Aber was solls – ich bin ja gut angekommen. Aber das nächste Mal nehme ich auf jeden Fall wieder den ICE – soviel steht fest.

« « Ungarischer Gulasch, Blumenkohl und Kartoffeln [21.06.2008] | VIP Team und die nicht ausgefüllte Teilnahmekarte » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>