Blitzfotografie

Nach einem extrem heißen Tag hier in Köln kündigte sich am Abend ein heftiges Wärmegewitter an. Ich nutzte die Gelegenheit, um mit Hilfe von Stativ, Fernauslöser und Langzeitbelichtung ein paar Fotos zu schießen.

Blitz I

Blitz II

Blitz III

Das ganze ist aber, wie ich feststellen mußte, eine ziemlich langwierige und zeitraubende Aktion. Ich bezeichne es mal als “Blitzeangeln” – denn man muß viel Geduld und eine gewisse Aufmerksamkeit aufbringen, um zum richtigen Zeitpunkt die Belichtung abzubrechen. Wie funktioniert aber das ganze?
Ich habe die Kamera auf ein Stativ geschraubt, eine Blende zwischen 5,6 und 8 gewählt und die Belichtungeszeit auf B (Bulb – als theoretisch unendlich) geschaltet. Dann begann die eigentliche Blitzangelaktion – ich begann mit der Belichtung und wartete und wartete, bis im von der Kamera abgedeckten Bereich ein Blitz auftauchte – in diesem Fall stoppte ich die Belichtung und wenn ich Glück hatte, hatte ich den Blitz erwischt. (Infos hatte ich von hier). Eine langwierige und zeitaufwendige Aktion, aber für den ersten Versuch finde ich die Ausbeute schon mal nicht schlecht.

One thought on “Blitzfotografie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *