Dönerteller mit Salat [03.07.2008]

Am Donnerstag wandten wir uns trotz schlechtem Wetters – es war eher regnerisch und kühl – in den etwas weiter entfernten Hit-Markt zu Kaya-Salate.

Es war bereits spät – unsere Mittagspause hatte sich ziemlich nach hinten verschoben. Daher entschied ich mich auch heute mal nicht für das Tagesgericht, welches aus gefüllten Auberginen und Reis bestand und in seiner Aufwärmschale bereits die beste Zeit hinter sich hatte. Stattdessen wählte ich mal wieder den Dönerteller, doch nachdem beim letzten Mal ja dezente Hinweise in den Kommentaren abgegeben worden waren, nahm ich ihn heute in Standardausstattung mit Salat.

Die Pommes waren etwas zu kross gebraten nach meinem Geschmack, aber das Fleisch war in Ordnung, wenn auch subjektiv gesehen dieses Mal in weitaus kleinerer Menge als wenn ich den Teller ohne Salat genommen hätte. Der Salat selbst bestand ausr eine Zusammenstellung aus etwas Krautsalat sowie einer Kombination aus Tomaten, Feldsalat und Speisegurkenstücken.
Alles in allem war es in Ordnung – auch wenn es mich bei weitem nicht vom Hocker gerissen hat. Durchschnitts-Dönerteller – aber die Kernkompetenz von Kaya liegt bei “Kaya Salate” wie der Name ja schon sagt auch an anderer Stelle. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *