Archive for August, 2008

Yawn

Sonntag, August 31st, 2008
Yawn

Anni, the Pug, is tired….

Narrenschiffbrunnen

Samstag, August 30th, 2008
Narrenschiffbrunnen

Narrenschiffbrunnen – aufgenommen am Karl-Berbuer-Platz in Köln…

Red Hot Chili Chicken [29.08.2008]

Freitag, August 29th, 2008

Mehr oder weniger leider stand heute bei uns ein Wohnungswechsel an, daher nutzten wir die Mittagspause um die Übergabe der alten Bude mit dem Vermieter zu regeln und nach Erledigung dieser Aufgabe auf dem Rückweg legten wir kurz einen Stop bei der Burger King Filiale am Melatengürtel kurz unterhalb der Haltestelle Venloer Straße ein, um dort unsere Mittagspause nachzuholen.

Wie mir beim Eintreten gleich ins Auge fiel, finden dort aktuell die sogenannten Red Hot Chili Wochen statt, was mich schließlich dazu verleitete aus dem dazu gehörigen Angebot eines zu wählen. Neben dem Red Hot Chili Whopper, dem bei Burger King gehörte auch ein Red Hot Chili Chicken zu diesem Angebot, das im Sparmenu mit Getränk und wahlweise Pommes Frites oder Country Potatos für 4,99 €uronen zu erwerben war. Hier wählte ich die Country Potatos mit Sour Cream und dazu bestellte ich mir noch einen X-Sundae Icecream Shake Erdbeer – das BK-Gegenstück zum McFlurry des Konkurrenz-Restaurants mit dem goldenen M, der dann noch einmal mit 1,85 €uronen zu buche schlug.

Über die Country Potatos brauche ich glaube ich nicht viel zu erzählen – das übliche halt, nur daß ich anmerken muß daß sie aus meiner persönlichen Sicht heute etwas matschiger als sonst erschienen. Aber das hängt wohl auch mit von der Tagesform des Mannes/der Frau an der Friteuse ab. Der Red Hot Chili Chicken Burger schließlich bestand aus den selben Komponenten wie der gewöhnliche Chicken Burger und war von der Größe her mit dem Crispy Chicken zu vergleichen. Einzig ausgetauscht erschien mir die panierte Geflügelscheibe zwischen den Burgerhälften, die in eine selbst im Nachgang noch recht scharfe, rote Chilipanier eingelegt war. Als Liebhaber des Scharfen natürlich ganz nach meinem Geschmack – denkt man sich die übliche „matschigkeit“ eines typischen Fast Food Burgers einmal weg.

Letztlich kommen wir noch kurz zu dem Eisbecher, der grundsätzlich zwar in Ordnung war, aber der beigelegt Löffel – und hier sollte Burger King aus meiner Sicht eindeutig nachbessern – war am unteren Ende viel zu groß und unförmig, um damit wirklich angenehm die Eiscreme verzehren zu können.
Alles in allem ganz ok – aber eben typisches Fast Food. Wer allerdings auf Schärfe scharf ist, dem sei eines der Red Hot Chili Gerichte von Burger King durchaus ans Herz gelegt.

Mein Abschlußurteil:
Red Hot Chili Chicken: +
Country Potatos: +/-
Sundae Icecream: +

PS: Dieser Post ist in einem ICE mit T-Mobile Hotspot entstanden…

WolfenFlickr 3d

Freitag, August 29th, 2008

Wer kennt es nicht: Das gute alte Wolfenstein 3d – wohl einer der ersten, wenn nicht sogar der erste ernstzunehmende Shooter des PC-Zeitalters. Nun gibt es mit Wolfenflickr 3d eine Javascript-Variante dieses Klassikers, bei dem man die Wände mit den Bilder aus einem persönlichen Flickr-Photostream oder aus einer Query schmücken kann. Leider etwas klein, aber eine wirklich nette Idee für ein Flickr-Mashup muß ich sagen.

[via]

Caffeine-Test

Freitag, August 29th, 2008
The Caffeine Click Test - How Caffeinated Are You?
You clicked 201 times in 30 seconds.

Wer schafft mehr ?

[via soup.io]

Klingone

Donnerstag, August 28th, 2008

„Will not kill you for food“
This made my evening…

Immer diese Klingonen…. ;-P

[via soup.io]

Kalbsragout mit Speckbohnen [28.08.2008]

Donnerstag, August 28th, 2008

Trotz der kleinen Enttäuschung mit den verbratenen Bratkartoffeln gestern landeten wir auch heute wieder in der Maarweg-Kantine. Und heute wurden wir wirklich nicht enttäuscht, denn neben „Vegetarischen Frühlingsrollen mit gebratenem Chinareis“, einem Schweinenackensteak oder Nürnberger Würstchen (wohl die Reste von gestern) gab es dort auch Kalbsragout mit Speckbohnen und Spätzle. Dies schlug zwar mit 5,90 €uronen zu buche – aber ich schloß mich wie gestern angekündigt wählte ich das, was auch der Gros der anderen bestellte und außerdem erschien es mir auch eine sehr gute Wahl.

Das Kalbsragout (oder sollte ich Kalbsgulasch sagen?) war schon einmal sehr gut gelungen – zartes Klabsfleisch in einer leicht ganz gut gewürzten Sauce mit Zwiebeln. Die Bohnen selbst waren leider mal wieder etwas abgekühlt, aber abgesehen von der Tatsache daß die Bohnen selbst etwas zu lange geblieben waren, kann ich das mit kleinen Speckwürfeln garnierte Gemüse ebenfalls nur als für Kantinenverhältnisse sehr gelungen bezeichnen. Über Spätzle selbst kann man ja recht wenig sagen – eine Sättigungsbeilage eben, die zwar nicht mehr ganz heiß war, aber dennoch gut zum Rest der Komponenten passend bezeichnet werden kann. Ich jedenfalls war heute sehr zufrieden mit dem gewählten Gericht.

Mein Abschlußurteil:
Kalbsragout: ++
Speckbohnen: +
Spätzle: +

Kickern

Donnerstag, August 28th, 2008

Seit ich hier in Köln weile, habe ich so viel Tischfußball (nicht nur hier meist „Kickern“ genannt) gespielt wie seit bestimmt zehn Jahren nicht mehr. Ist hier wie mir scheint auch viel mehr Volkssport als z.B. in Jena – und macht wirklich Spaß… 😉