Stilbruchs Sechser-Frühstück [21.09.2008]

Heute traf ich mich mit ein paar Leuten zum Brunch im Stilbruch in der Wagnergasse hier in Jena. Als ich gestern dort reservieren wollte, hatte man mit zwar gesagt es seien von vier möglichen Tischreservierungen alle bereits vergeben seien und ich es doch auf gut Glück versuchen solle. Und ich hatte Glück, denn da das Wetter am Morgen eher regenerisch war, fanden sich nur wenige Tische im Freien besetzt. Dank der an der Hauswand angebrachten Heizstrahler war es dort durchaus auszuhalten. Nach Studium der umfangreichen Stilbruch-Speisekarte entschied ich mich schließlich dazu, ein Rührei mit Speck, Salat und einem Brötchen für 4,05 €uronen

sowie ein sogenanntes “Sechser-Frühstück“, bestehend aus einem Doppelbrötchen, Butter, Salami, Schinken, Frischkäse, Obst für 3,76 €uronen.

Im Gegensatz zum vor kurzen vorgestellten Kleinen deftigen Frühstück im benachbarten Bohéme servierte man und keine aufgebackenen Brötchen, sondern das, was ich als “richtige” Brötchen bezeichnen möchte, auch wenn die Brötchen an sich etwas kleiner ausfielen als man es vom Bäcker her gewohnt ist. Doch das passte hier perfekt, denn so konnte man sich die kleinen Hälften variabel mit dem reichlich beiliegenden Aufschnitt belegen.

Aber zuerst verzehrte ich natürlich das Rührei, das mit einem mit leckerem Basilico-Essig garnierten Salat serviert wurde. Es hätte etwas mehr Speck im Rührei drin sein können, aber ansonsten fiel mein geschmackliches Urteil sehr gut aus.
Die Brötchen erwiesen sich dann als nicht ganz ofenfrisch, aber doch knusprig und schmackhaft. Am Aufschnitt, Salami und Kochschinken, gab es ebenso nichts auszusetzen. Dazu fand sich eine Kugel aus Frischkäse, ein Streifen Butter sowie einiges an frischen Obststücken auf dem Teller. Alles in allem ein sehr leckeres und mehr als sättigendes Frühstück – ich war sehr zufrieden. Positiv möchte ich mich abschließend auch noch über die immer aufmerksame Bedienung äußern, die uns immer aufmerksam und schnell mit frischem Kaffee und allem Gewünschten versorgte.

Tags: , , , ,

7 Responses to “Stilbruchs Sechser-Frühstück [21.09.2008]”

  1. wiemi says:

    Zum Frühstück im Stilbruch gibt es für mich auch immer nur eine Wahl: Rührei mit Speck. Dank drei Eiern ist die Portion auch größer als in den anderen Frühstück-Locations, die nur zwei Eier verarbeiten.

    Kleine Frage am Rande: Liegt das Stilbruch nicht in der Wagnergasse?

  2. JaBB says:

    Ja, der liegt in der Wagnergasse – steht auch (jetzt) so im Post.

  3. wiemi says:

    Trivia: Weiß eigentlich (noch) Jemand, warum die einzelnen Frühstücksgerichte jeweils eine Ziffer in ihrem Namen haben?

  4. Ja, das ist die Anzahl an Komponenten … so zumindest die Geschichte wie wir sie gehört haben 😉

  5. wiemi says:

    Ich meine, die Bezeichnungen stammen noch aus DM-Zeiten, als die Ziffern dem jeweiligen Preis entsprachen…

  6. Die_Heldin says:

    ich schließe mich wiemi an, die bezeichnungen kommen noch aus dm zeiten und entsprachen dem preis. 😉

  7. wiemi says:

    6,-DM = 3,07 EUR
    😉

Leave a Reply