Kotelett mit Speckbohnen [21.10.2008]

Heute waren wir mal wieder in der Kantine, wo neben vegetarischen Mozarellasticks, Frühlingsrolle – wohl Reste von gestern, Geschnetzeltem mit Kartoffelpuree sowie einem mit Käse und Tomate überbackenen Putensteak mit Spaghetti heute auch Kotelett mit Speckbohnen und Salzkartoffeln zum Preis von 5 €uronen angebote wurde. Ich entschied mich für das Kotelett, obwohl ich auch kurz überlegte das Putensteak zu wählen. Aber es war gut daß ich mich anders entschieden hatte.

Die Kartoffeln und die Speckbohnen, die ihn einer Rahmsauce angemacht ware, erwiesen sich als recht aktzeptabel. Das Kotelett selbst als Hauptbestandteil war aber nur so la-la – denn es war etwas sehnig und ein einigen Stellen mit Fettstellen “verunreinigt” – die davon nicht betroffenen Stellen waren aber in Ordnung. Es erwies sich jedoch als gut, daß ich nicht das Putensteak gewählt hatte, denn einer meiner Begleiter hatte sich dafür entschieden und ließ es aufgrund der wohl mit zu viel Butter versehenen und unglücklich gewürzten Spaghetti-Nudeln fast die Hälfte seines Tellers stehen. Ich jedoch bin trotz des eher qualitativ nicht so hochwertigen Fleisches einigermaßen satt geworden. Na ja – Kantine ist halt immer ein wenig ein Glücksspiel.

Mein Abschlußurteil:
Kotelett: +/–
Speckbohnen: +
Salzkartoffeln: +

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *