Happy Win Service

Lange Zeit war ja Ruhe gewesen – ich hatte schon gehofft endlich aus den Datenbanken verschwunden oder als “keine Abzocke möglich” 😉 markiert worden zu sein (nach Anrufen wie z.B. hier, hier oder hier). Der letzte Cold Call war immerhin über 2 Monate her.
Doch gerade war es wieder soweit. Mein Mobiltelefon klingelte und die Anzeige zeigte “Teilnehmer unbekannt” an. Entweder also meine Großmutter (die als einzige die meines Kenntnisstandes nach noch ein Analogtelefon ohne Rufnummernweitergabe hat) oder ein Kaltanrufer. Da ich meine Großmutter aber wohl ausschließen konnte, dachte ich mir schon was mir jetzt wieder blühte. Und meine Befürchtungen waren nicht unbegründet, denn am anderen Ende melde sich eine Frau Bechmann (oder so ähnlich) vom Happy Win Service, die mich fragte ob ich mich daran erinnere daß ich vor 5 Wochen mit einer ihrer Kolleginnen gesprochen habe. Sie wollte sich noch einmal bestätigen lassen dass ich richtig für die Kategorien Geld- und Autogewinne eingetragen sei. Und sie könne mich jetzt auch noch in die Kategorien Fernseher und Computer herein”schmuggeln”. Ich blieb diesmal sachlich und teilte ihr mit, daß ich mit einhundertprozentig sicher sei, mich an einem solchen Gewinnservice niemals teilgenommen zu haben. Und ich habe auch kein Interesse an so etwas teilzunehmen. Sie warf mir darauf hin vor, das in Zukunft doch gleich zu sagen, dann würde ich denen den Aufwand des “Rückrufes” ersparen. Als ich sie noch einmal darauf hinwies, dass ich nicht und niemals an so etwas teilgenommen habe, fragte sie woher sie denn dann meine ganzen Personalien und Kontaktdaten hätte? “Na die haben Sie, oder besser die Leute in deren Auftrag sie handeln, doch bestimmt irgendwo gekauft.”, gab ich zurück. Darauf hin erwiderte sie nur noch etwas genervt: “Na sie sollten nicht alle in einen Topf werfen! Schönen Tag noch!” und legte auf.
Hoffe daß ich diesmal wieder drum rum gekommen bin – ich werde dennoch immer schön weiter die Kontoauszüge kontrollieren und unrechtmäßige Abbuchungen zurück buchen lassen – man weiß ja nie…

« « Putengulasch mit Nudeln [28.10.2008] | Brötchen mit Hindernissen [29.10.2008] » »

28 Kommentare to “Happy Win Service”

  1. Tanja Becker meinte am 16.03.2009 um 17:56 Uhr :

    Ich bin gerade ziemlich erstaunt und auf 180…denn genau so ist es mir gerade ergangen…wollten mir diese gleiche scheisse glaubhaft machen und dafür 49,- im Monat abbuchen aber wäre ja mit Geld zurück Garantie usw. habe ihr auch gesagt ich habe dort niemals mitgemacht bei so einem scheiss…sorry aber die gute Frau wurde auch sehr unfreundlich und sagte genau das gleiche wie oben beschrieben von wegen Kontodaten usw…wahrnsinn…diese Abzocker …wehe die Buchen mir Geld ab dann bin ich beim Anwalt..


  2. Sabrina meinte am 19.03.2009 um 11:13 Uhr :

    Hallo ich hatte auch gerade so einen tollen Anruf… ich habe mich vor ca einem halben jahr vom Bertelsmann club belabern lassen an einer lotterie teilzunehmen da bezahle ich jetzt jeden monat ca 60,– und komme da einfach nicht raus.. und jetzt das… glaubt die wirklich das ich ihr vor 6 wochen meine Bankverbindung gegeben habe ich bin doch nicht total bescheuert gerade versuche ich den einen mist loszuwerden und schließe nebenbei schon nen neuen vertrag ab???????? ich wüsste gerne mal woher Happy win meine Bankverbindung hat kann eigentlich nur von Bertelsmann sein… Da ich von diesem Unternehmen noch nice was gehört habe..Jetzt meine Frage: wie kann ich diese leute erreichen?? ich habe nichts schriftliches nur diesen Anruf und ich hätte vor 6 wochen ein packet gebucht 49,– im Monat nur für 3 Monate von Juni bis August. Sie meite sie hätte sogar eine Telefonaufzeichnung die sie mir aber leider nicht vorspielen konnte….Ich habe ihr verboten auch nur einen cent von meinem konto abzubuchen aber darauf kann ich mich doch nicht verlasen oder ?? Was habt ihr gemacht??


  3. Holger meinte am 21.03.2009 um 12:55 Uhr :

    Hallo, ich hatte ebenfalls so einen Anruf, der genau so ablief wie die oben genannten.Mich würde mal interessieren ob den bei jemanden widerrechtlich eine Abbuchung vorgenommen wurde?? Und wenn ja, wie verhält man sich da am besten??


  4. nadine meinte am 29.04.2009 um 15:00 Uhr :

    scheiße,
    hatte den selben anruf, die hat mir was von konjunkturpaket von diversen firmen erzhählt und dass kunden ausgewählt worden sind von zum beispiel bosch und vw, (also wenn man da etwas gekauft hat) und nun bedanken diese firmen sich mit bargeld – das das kostet hab ich zuspät gerafft hab mich total verarschen lassen…
    und jetzt wir wehre ich mich wenn die abbuchen?


  5. bilse meinte am 28.07.2009 um 15:23 Uhr :

    so ein Mist! mich hat gerade einer angerufen. mit akzent, kaum verständlich und wollte meine kontonummer. weil sich sonst angeblich mein abo bei happy win verlängert und dann 95.-€ kostet. kann mich nicht an sowas erinnern. nachdem ich die adresse wollte um mich mal nach der firma bei der polizei zu erkundigen, sagte er, ich solle ihm nicht drohen und ich werde schon sehen was ich davon habe. bin mal gespannt , was novh kommt. was kann man dagegen machen?


  6. Cordula meinte am 29.07.2009 um 11:52 Uhr :

    was soll ich sagen, bin soeben von Herrn Fritz, einem Mitarbeiter der Fa. Happy Win angerufen worden. Er fragte mich, in einem sehr unverständlichen Akzent, ob ich mein Abo verlängern lasssen will. Bis dahin hatte ich keine Ahnung, dass ich übehaupt über eines verfüge. Es würde nur 150 Euro kosten. Bislang lägen die Forderungen bei 95 Euro. Ich solle ihm doch bitte meine Bankverbindung durchgeben. Der spinnt wohl. Er konnte mir noch nicht einemal sagen, welches Unternehmen ein Preisausschreiben hatte, an dem ich mich beteiligt haben soll. Desweiteren war seine Telefonnr. unterdrückt, so daß ich keine Möglichkeit habe mit dieser Fa. Kontakt aufzunehmen. Auf mein Drängen hin, bekam ich dann folgende Adresse: . Ihr könnt ja mal gucken, was das ist.
    Falls jemand herausgefunden haben sollte, wie man diese Fa. schriftlich erreicht, wäre ich dankbar diese zu bekommen.


  7. JaBB meinte am 29.07.2009 um 13:24 Uhr :

    Anm. des Blogauthor: Mit Sicherheit wird da keiner gucken – netter Versuch.
    Ich habe den Link entfernt – solche Porn-Seiten werden hier nicht verlinkt.
    Schäm dich!!


  8. bilse meinte am 29.07.2009 um 14:52 Uhr :

    hallo, ich hab heute schon wieder einen anruf erhalten. war wieder der gleiche typ. hat aber gleich wieder aufgelegt, als er gemerkt hat, daß ich nicht alleine bin. was macht man eigentlich wenn die wirklich mal was abbuchen? kann doch nicht jeden tag die auszüge kontrollieren. kann man die abbuchung rückgängig machen lassen? wer hat da ahnung?


  9. JaBB meinte am 29.07.2009 um 15:00 Uhr :

    Abbuchungen aufgrund von Einzugsermächtigungen können innerhalb von 6 Wochen zurückgebucht werden. Die Kosten dafür trägt der Abbuchende – als in dem Fall die Gewinnspielfirma. Meines Kenntnisstandes nach sind das ca. 6 Euronen – 3 Euro Gebühren pro beteiligter Bank.
    Kann man dem Abbuchenden nachweisen das er Kriminell vorgegangen ist, verlängert sich diese Frist sogar noch.
    Alle Angabe natürlich ohne Gewähr – aber sie entsprechen meines Wissens nach der aktuellen Rechtslage.


  10. sea meinte am 29.07.2009 um 15:42 Uhr :

    na dann sind wir ja nicht alleine. Auch meine Freundin hat von denen heute einen Anruf bekommen, genau das selbe Schema. Hat irgend ein Abo geordert, Kontodaten müssen abgeglichen werden (natürlich nicht angegeben) und als ich mir den telefonhörer geschnappt habe: ” Dann verlängere ich eben eigenmächtig das Abo ” und aufgelegt. Ich sehe der Sache zwar gelassen entgegen, aber ich würde mich freuen, wenn auch die anderen Betroffen weiter posten würden, wie es ihnen so ergangen ist.
    Grüße,
    sea

    P.S. @ TDG-Germany GmbH: Abhmahnung ist unterwegs, mitgeschnittener Telefonanruf bei der wettbewerbszentrale


  11. Conny Pecher meinte am 30.07.2009 um 10:02 Uhr :

    Habe gestern wie oben beschrieben ebenfalls einen ähnlichen dubiosen Brief bekommen mit dem Versuch mich zu erpressen. Habe heute folgendes zurück geschrieben: “es wird Bezug genommen auf das am 29.07.2009 geführte Gespräch mit einem Ihrer Mitarbeiter.
    In aller Entschiedenheit verwahre ich mich dagegen, mit Ihnen in Geschäftsverbindung getreten zu sein und hieraus finanzielle Verpflichtungen übernommen zu haben. Ich bin sicher nicht bereit Ihr unseriöses Geschäftsgebaren zu akzeptieren und mich von Ihren Mitarbeitern dahingehend erpressen zu lassen, irgendwelche Gelder an Sie zu überweisen oder vom Konto einziehen zu lassen. Es ist mir nicht einmal vermittelt worden, welche Leistung angeblich in Anspruch genommen worden sein soll. Sollten Sie weitere Maßnahmen ergreifen und meine Adress- und Telefondaten weiterleiten, werde ich unverzüglich die Staatsanwaltschaft einschalten und den Fall zur Anzeige bringen.
    Hilfsweise wird jegliche Geschäftsverbindung zu Ihnen gekündigt. “


  12. Bob Lutz meinte am 13.08.2009 um 21:41 Uhr :

    Hallo Leutz,
    dieses ganze Prozedere mache ich gerade auch durch. Telefonanrufe, angebliche Spielteilnahme, Auftragsbetätigung schriftlich, etc.
    Nachdem ich sogar Post von der Firma Happy-Win.TV (web: http://www.happy-win.tv), eine in England gelistete Limited mit der dortigen Bezeichnung Tecnet-Consulting.LTD, erhalten habe wurde ich noch skeptischer. Habe mich an die AGBs dieser Firma gehalten und Widerspruch gegen alles eingelegt. Verbraucherschutz eingeschalten und beim Companies House in London beschwerde gegen die Machenschaften dieser Limited eingereicht.
    Aber heute (13.08.09) dann der Gipfel des dagewesenen! Abbuchung von EUR 95,70 auf meinem Konto von besagter Firma. Unverschämter gehts wohl nimmer!!
    Werde morgen mit meiner Bank die Rückbuchung veranlassen und gegen die Firma Strafanzeige stellen.
    Nun suche ich nach Gleichgesinnten, die mit mir zusammen eine Sammelanzeige gegen eine solche (tschuldigung) assoziale und betrügerische Firma zus stellen.
    Ich sag Euch eine: die mache ich platt!!!
    Würde mich über eine Resonanz Eurer Seite freuen. Wenn sich einige bereit erklären da mitzumachen werde ich meine E-Mail-Adresse veröffentlichen!
    Gruß und schönen Abend noch!
    Bob


  13. Bob Lutz meinte am 13.08.2009 um 21:55 Uhr :

    Für die es Interessiert! Hier die Daten der Firma:

    in Deutschland:
    Tecnet-Consulting.LTD
    Abt. Happy-Win.TV
    Postfach 200220
    47018 Duisburg
    Hotline 01805903340
    E-mail: happywin.tv@web.de
    Web: http://www.happy-win.TV
    Konto: 0200146744
    BLZ: 35050000
    Sparkasse Duisburg

    in England:
    TECNET CONSULTING LIMITED
    40 CRAVEN STREET
    CHARING CROSS
    LONDON
    WC2N 5NG
    RegiterNr: 03950218

    oder:
    TECNET CONSULTING LIMITED
    69 GREAT HAMPTON ST
    BIRMINGHAM
    B18 6EW
    RegiterNr: 06956660.

    In England bin ich mir noch nicht ganz sicher, aber das bekomme ich schon über die Botschaft raus.


  14. sebastian meinte am 17.08.2009 um 22:57 Uhr :

    hi jau mir is es noch übler ergangen mit win tv,die haben mich am telefon so unterdruck gesetzt das ich den meine kontodaten gegeben habe 2 konto ohne deckung:_) aus angst vor einer strafanzeige wegen eines gewinnspiels wo ich angeblich teilgenommen habe..weiss ich nix von und nun heute abbuchung aber keine deckung:_)ging quasi nicht raus werde da morgen anrufen und die zur sau machen was den einfällt wollten mir ne kündigung schicken aber ne was wars ne bestätigung zur teilnahme am gewinnspiel!!voll die asis!!
    was olln das theater da kommen die doch nicht mit durch oder..vor allem den brief leider weggeschmissen aber die kontonummerr stimmnte nicht haben da eine zahl vergessen..und trotzdem meine daten gefunden und die fehlende zahl irgendwie rausgefunden…
    :_)?wie is das möglich …muss ich da nun klein beigeben oder was sol ich machen?


  15. JaBB meinte am 18.08.2009 um 08:51 Uhr :

    Ich schlage: Am besten am Telefon nicht unter Druck setzen lassen, sofort Widerspruch versenden, bei Abbuchung Geld zurückbuchen lassen und das ganze dem Anwalt übergegen (wobei eine Rechtsschutzversicherung hier sinnvoll wäre).


  16. der kleine muck meinte am 18.08.2009 um 10:16 Uhr :

    so thema gegessen einmal angerufen mit nervlichen versagen und schlafstörung unterdruckgesetzt gefühlt.!werde mir nen psychater besorgen und rechtsmässiger schritte einleiten!!habe gesagt wie die dame mich am telefon unterdruckgesetzt hat und das das schreiben keine kündigung sondern ne bestätigung an der teilnahme an ein gewinnspiel war!!uund zack, hies es wir stornieren sie geben sie mir ihren namen und dann storniere ich sie sofort wird weiter nix passieren schönen tag noch hiess es:_)war kein deutscher,aber ein guter junge:_)voller name wollte auch nicht rüberkomm:_)


  17. mumamau meinte am 18.08.2009 um 12:47 Uhr :

    evtl kanna auch das helfen…

    Sie wurden vermutlich von folgender Firma angerufen.

    Euro Lotto Systems LTD.
    Eduard Bodem Gasse 9/1
    A-6040 Innsbruck
    Direktor: Peter Kirschner
    Fax: 0180 505 7060
    (0,14 Euro aus dem dt. Festnetz,
    andere ggf. abweichend
    Servicehotline: 0180 505 7050
    (0,14 Euro aus dem dt. Festnetz,
    andere ggf. abweichend)
    Email: service@happywin.at

    Wenn Sie von einem österreichischen Unternehmen Auskunft über Ihre Daten erhalten wollen, richten Sie bitte ein Schreiben an das gewünschte Unternehmen in dem Sie ausdrücklich Auskunft gemäß Â§ 26 Datenschutzgesetz 2000 verlangen. Ein Musterformular ist angeschlossen.

    Stellen Sie das Ersuchen schriftlich (nicht per E-Mail). Legen Sie als Identitätsnachweis eine Kopie eines Lichtbildausweises bei (Pass, Führerschein). Wenn Sie nach acht Wochen keine oder eine unvollständige oder falsche Antwort erhalten, können Sie sich bei der Datenschutzkommission beschweren. Die Datenschutzkommission kann eine korrekte Auskunft erzwingen. Eine solche Beschwerde ist kostenlos und Sie benötigen keinen Anwalt.

    Nach erteilter Auskunft können Sie auch Löschung verlangen. Bitte verlangen Sie nicht Auskunft und Löschung in einem Schreiben. Das Unternehmen könnte eine unzureichende Auskunft erteilen und dann die Daten löschen. Eine nachfolgende Kontrolle durch die Datenschutzkommission wäre dann kaum möglich. Es ist zwar im Datenschutzgesetz untersagt, Daten während eines Auskunftsverfahrens zu löschen, aber wenn Sie selbst Löschung verlangen, kann die Datenschutzkommission dem Unternehmen nur schwer Vorwürfe machen.

    LG
    mumamau


  18. Sunny meinte am 26.08.2009 um 18:35 Uhr :

    Hab soeben nen Anruf von meiner Schwiegermutter erhalten, dass vom Konto unserer Oma monatlich 50€ von Happywin abgehen. Unglaublich!!!! Werden ne sofortige Rückbuchung wenigstens von den letzten 6 Monaten veranlassen. Sobald die Firma sich meldet gibts ne bitterböse Drohung mit Anzeige und Anwalt. Auf die alten Leute haben die es besonders abgesehen. Wir vermuten, es war der “Staubsaugervertreter” von “Vorwerk”!!!, denn da hat sie letztens einen in der Wohnung gehabt und was gekauft…somit sind die an die Kontodaten gekommen.
    Hatten mit der Oma erst letztes Jahr die Sch… durch. Da war es “Victorvox” und “Firstmobil”. Die waren selbst der Sparkasse schon bekannt. Die Beträge haben wir immer wieder zurückbuchen lassen und ich habe denen nen bösen Brief geschrieben. Seit Ende des Jahres ist Ruhe.


  19. Sunny meinte am 26.08.2009 um 18:36 Uhr :

    6 Wochen meinte ich (nicht 6 Monate)


  20. Chris meinte am 30.09.2009 um 16:51 Uhr :

    Hab auch Theater mit happy win. Hab sogar schon eine Mahnung bekommen, obwohl mir weder die Firma ein Begriff ist, noch, dass ich irgendwas mit denen abgeschlossen habe. Hab dem “Mahnfritzen” genau das geschrieben – und das ich selbstverständlich nicht zahle! Außerdem ist mein Konto eh aufgelöst (hatte soviel Ärger mit Gewinnspielfritzen, dass ich mir nicht anders zu helfen wusste! Und von einem nicht-existierenden Konto können die gerne abbuchen, soviel sie wollen! Ich gehe gar nicht mehr ans Telefon, wenn ich unbekannte nummern sehe oder “keine Anrufinfo”. Sollten das andere Leute sein, können sie mir gerne auf den AB quatschen. Ich bin den Sch… langsam so was von leid! Aasgeier alle zusammen


  21. beate meinte am 02.10.2009 um 09:19 Uhr :

    meine Bekannte, 82 J.!!!!. Auch bei ihr wurde angerufen sie hat aber aufgelegt, dann kam ein Schreiben und zugleich die Abbuchung von der Bank. Diese hat aber mangels Masse sofort zurückgegeben. jetzt kommt Mahnung von United Online Service Zürich. Was kann man tun?? Vor ca. 3 Jahren hat sie mal bei Lotterie mitgemacht und da auch die Bankverbindung angegeben. Seit dieser Zeit rufen laufend solche Firmen an, sie sagt nein und trotzdem wird abgebucht.Langsam habe ich auch genug davon.


  22. Detlef meinte am 23.02.2010 um 15:28 Uhr :

    Ich wurde heute auch von happy Win angerufen und gefragt ob ich weiterhin mitspielen möchte. Da ich aber schon vor mehreren Monaten gekündigt hatte sah ich nicht ein das ich schon wieder kündigen muss und nach einigem hin und Her wurde der Mitarbeiter sauer und sagte er würde meinen vertrag jetzt um 1 jahr verlängern und legte auf. Ich habe schon schriftlich gekündigt, aber was kann ich noch tun.


  23. JaBB meinte am 23.02.2010 um 15:57 Uhr :

    Ich würde die Sache einem Anwalt übergeben. Solche Firmen sind zu 99,999% Betrüger und illegale Personendatenkäufer.
    In solchen Fällen ist eine Rechtsschutzversicherung natürlich von Vorteil…


  24. schmhei meinte am 14.04.2010 um 17:00 Uhr :

    Habe auch solchen Ärger mit meiner Tante. Immer wieder werden irgendwelche Beträge für Gewinnspiele abgebucht, von denen niemand etwas weiß. Bin nur noch am Zurückbuchen und Widerrufen. und das schärfste ist ja das bei der Hotline der AB rangeht und nach ca 2 Min. besetzt kommt. Da haben die schon mal was abkassiert. Und meistens sind das ältere Menschen, die eh nicht nein sagen können und leicht unter Druck zu setzen sind. Entschuldigung das ist ein SAUPACK.


  25. ANTI meinte am 13.08.2010 um 12:33 Uhr :

    Schritt 1 Kündigen
    sofortige Kündigung und Wiederruf der Einzugsermächtigung – SCHRIFTLICH PER EINSCHREIBEN!

    Schritt 2 Informationen beschaffen
    hier um Rat und Hilfe fragen, keine Angst die können wirklich gut helfen!
    Die Verbraucherzentrale Deutschland: http://www.vzbv.de/go/
    Wettbewerbszentrale: http://www.wettbewerbszentrale.de
    Den Bundesbeauftragten für den Datenschutz: http://www.bfdi.bund.de

    Schritt 3 möglicherweise Geld zurückrufen
    Sie können die abgebuchten Beträge zurückrufen, ihre Bank wird ihnen Helfen – auch ohne Angabe von Gründen ihrerseits!

    Hier die Anschrift des möglichen Verursachers:

    Goldenwin c/o Euro Lotto Systems Ltd.
    Eduard Bodem Gasse 9
    6020 Innsbruck

    Wenn Sie von einem österreichischen Unternehmen Auskunft über Ihre Daten erhalten wollen, richten Sie bitte ein Schreiben an das gewünschte Unternehmen in dem Sie ausdrücklich Auskunft gemäß Â§ 26 Datenschutzgesetz 2000 verlangen.
    Stellen Sie das Ersuchen schriftlich (nicht per E-Mail). Legen Sie als Identitätsnachweis eine Kopie eines Lichtbildausweises bei (Pass, Führerschein). Wenn Sie nach acht Wochen keine oder eine unvollständige oder falsche Antwort erhalten, können Sie sich bei der Datenschutzkommission beschweren. Die Datenschutzkommission kann eine korrekte Auskunft erzwingen. Eine solche Beschwerde ist kostenlos und Sie benötigen keinen Anwalt.
    Nach erteilter Auskunft können Sie auch Löschung verlangen. Bitte verlangen Sie nicht Auskunft und Löschung in einem Schreiben. Das Unternehmen könnte eine unzureichende Auskunft erteilen und dann die Daten löschen. Eine nachfolgende Kontrolle durch die Datenschutzkommission wäre dann kaum möglich. Es ist zwar im Datenschutzgesetz untersagt, Daten während eines Auskunftsverfahrens zu löschen, aber wenn Sie selbst Löschung verlangen, kann die Datenschutzkommission dem Unternehmen nur schwer Vorwürfe machen.
    Datenschutzkommission und des Datenverarbeitungsregisters Österreich: http://www.dsk.gv.at/


  26. ReneS meinte am 01.11.2010 um 21:11 Uhr :

    Eben hat bei mir Windienst angerufen und mir im Namen vom Otto-Versand einen Gutschein angedreht. Gottseidank nicht nach weiteren Daten gefragt. Bin mir trotzdem sicher, dass es Ärger gibt. Vorsorglich gleich mal gekündigt und bissl gedrohnt.

    Achja, Otto weiss nix davon… ist also ne total linke Nummer.


  27. JaBB meinte am 04.11.2010 um 10:56 Uhr :

    Das ist aber eine häufige Verfahrensweise bei solchen Anrufen. Ich hatte da auch schon Gewinnspiele im Namen von Mercedes, Otto, BMW, Quelle (als es die noch gab) usw. – und ich bezweifle dass diese Unternehmen je von diesen dubiosen Gewinnspielfirmen etwas gehört hatten.


  28. Posting Top 10 – 2009 | Subnetmask meinte am 28.12.2010 um 17:32 Uhr :

    […] 10. Happy Win Service […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>