Entenkeule mit Rotkohl & Klößen [05.11.2008]

Auch wenn Gros Rest des heutigen Angebote in der Maarweg-Kantine (darunterz.B. Heringstip Hausfrauen-Art) heute nicht so dolle erschienen, so entschieden wir uns heute doch für einen weiteren Besuch in dieser Essenslokation. Denn das mit 5,90 €uronen teuerste Angebot heute war einfach zu verlockend: “Entenkeule mit Mandelsauce, Rotkohl und Klößen“.

Und ich bereute die Entscheidung wirklich nicht. Obwohl die Klöße und der Rotkohl eher Kantinenstandard waren und ich einen Kloß mehr begrüßt hätte, so machte die Entenkeule das ganze doch wett. Das Fleisch war wie bei Ente erwartungskonform etwas fester und vor über die Maßen reichlich vorhanden. Bis auf den Hauptknochen samt Gelenk fanden sich auch so gut wie keine ungenießbaren Komponenten (Fett oder Sehnen) daran. Als etwas tricky stellte sich der Versuch heraus, das Fleisch mit Hilfe von Messer und Gabel vom Knochen zu schälen. Durch die Beigabe der Sauce fiel das “in-die-Hand-nehmen” ja leider aus. Letztlich konnte ich diese Aufgabe aber sehr zufriedenstellend lösen. 😉

Im Rückblick gesehen war der heutige Besuch in der Kantine eine wirklich sehr gute Entscheidung, denn nicht nur daß die Keule selbst sehr gut gelungen war – die Portion erwies sich trotz ihres zuerst etwas mickrig wirkenden Aussehens dann doch als sehr sättigend. Ich war jedenfalls sehr zufrieden.

Mein Abschlußurteil:
Entenkeule: ++
Rotkohl: +
Klöße: +

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , ,

Leave a Reply