Cordon-Bleu mit Balkangemüse [06.11.2008]

Obwohl es heute kurz eine Diskussion gab ob wir nicht doch lieber ins Pütz gehen wollten landeten wir letztlich dann doch wieder in der Maarweg-Kantine. Auch wenn Qualität der Speisen einem Gourmet wohl nie gerecht werden würde, so ist sie vom Preis-Leistungsverhältnis und vor allem von der Schnelligkeit her wirklich die hier wohl bessere Wahl. Auf der heutigen Speisekarte fanden sich neben “Apfel-Pfannkuchen mit Rosinen, Mandeln und dazu heiße Kirschen mit Zimt-Zucker”, einer “Grünkohl-Pfanne mit Speck und Zwiebeln, dazu Kasslerbraten, Senf und Salzkartoffeln” und einem “Schweinefilet am Stück, gebraten mit Gorgonzolasauce – dazu grüne Speckbohnen und weiße Bandnudeln” auch ein “Hähnchenschnitzel Cordon-Bleu mit Putenschinken und Käse gefüllt, dazu Paprika-Rahm-Sauce, Balkangemüse und Pommes Frites”. Zusätzlich gab es noch als Sonderangebot wie immer die Reste von gestern. Ich überlegte kurz ob ich die Pfannkuchen nehmen sollte, entschied mich dann aber doch für das Cordon Bleu zum Preis von 5,50 €uronen.

Fangen wir mit dem Cordon-Bleu an, das ziemlich groß geraten war und noch annehmbar heiß, aber an ein paar Stellen an Rande leider etwas dunkel geraten war. Darüber konnte ich aber hinwegsehen. Die Pommes Frites waren heute aber etwas matschiger als sonst geraten – wahrscheinlich waren sie bereits zu lange aus der Friteuse, aber das ist ja bekanntlichermaßen reine Glückssache und hängt davon ab wann man an die Theke kommt. Das Balkangemüse, bestehend aus Karotten, Erbsen, Mais und Paprika, war wiederum in Ordnung. Die Paprika-Rahm-Sauce passte aber meiner Meinung nicht ganz zur Gesamtkomposition. Letztlich aber eine ganz leckere Mahlzeit – ich bereute die Wahl eigentlich nur hinsichtlich der Kalorien. 🙂

Mein Abschlußurteil:
Cordon-Bleu: +
Balkangemüse: +
Pommes Frites: +/-
Paprika-Rahm-Sauce: +/-

Print Friendly

Tags: , , ,

Leave a Reply