Bratwurstschnecke “Jäger Art” [17.11.2008]

Mal wieder in der Kantine gewesen, wo sich auf der Karte neben vegetarischen Maultaschen, Ungarischem Gulasch mit Salzkartoffeln und Cordon Bleu mit Kartoffelwedges auch eine Bratwurstschnecke “Jäger Art” mit Speckbohnen und Kartoffelpüree fand – zum Preis von 5,o0 €uronen.

Speckbohnen waren in Ordnung, Kartoffelpüree ebenfalls, die gerollte Bratwurst jedoch sagte mir nicht so ganz zu. Zum einen war es eine für mich ungewohnte Machart, ich glaube Nürnberger oder so etwas, die mir geschmacklich nicht so ganz zusagte. Außerdem war sie leider fast kalt. Aber der Hunger treibts rein und genießbar war sie letztlich ja. Eine Bratwurst zu einer Bratwurst “Jäger Art” zu machen, indem man sie mit einer Sauce übergießt, die nicht einmal Stücke vom Pilze enthielt obwohl sie danach schmeckte fand ich letztlich auch noch etwas … ich möchte sagen: frech. Hätte wohl doch meinem ersten Impuls nachgeben und das Cordon Bleu nehmen sollen.
Habe die Gelegenheit gleich mal die Menukarte für die laufende Woche geholt. Viel besonders gibt es nach einem erste Blick darauf leider nicht, aber ich lass mich mal wenn sich keine andere Möglichkeiten zum Mittagessen ergeben von den visuellen Eindrücken überraschen, die sich mir bieten werden.

Mein Abschlußurteil:
Bratwurstschnecke “Jäger Art”: +/-
Speckbohnen: +
Kartoffelpüree: +

Tags: , , ,

Leave a Reply