Zigeunerschnitzel mit Speckbohnen [24.11.2008]

Zwar war der Schnee von dem ich gestern bis auf ein paar Restflecken vor allem auf den Dächern wieder weggetaut, aber als wir zum Mittagessen aufbrachen schneite es heftig und daher entschlossen wir uns keine weiten Ausflüge zu machen und gingen mal wieder in die Maarweg-Kantine. Das Angebot dort umfasste heute neben Käsespätzle, einer Krautroulade und Lachsfilet auch ein Zigeunerschnitzel, das mit Speckbohnen und Pommes Frites serviert wurde. Als ich meine Bestellung aufgab, “kratzte” die Thekenkraft die letzten Pommes aus der Ablageschale – daher befürchtete ich bereits dass sie nicht mehr die wärmsten waren. Das ganze sollte an der Kasse 5,50 €uronen kosten.

Obwohl sowohl Speckbohnen als auch Pommes nicht mehr die heißesten waren, besaßen sie noch eine erträgliche Temperatur. Das Schnitzel – ich vermute es handelt sich um ein fertig paniert gekauftes wie man an der hellen Farbe erkennen kann – erwies sich als recht schmackhaft und mehr als ausreichend groß. Besonderer Lob gilt beute aber heute der Zigeunersauce, die mit roten und grünen Paprika, Mais sowie Silberzwiebelchen garniert und zwar nicht scharf, aber von angenehm fruchtigem Geschmack war. Das versöhnte mich fast wieder mit den beiden etwas abgekühlten Menukomponenten.
War wie so oft mal wieder nichts besonderes, aber doch sehr sättigend und von ausreichend guter Qualität.

Mein Abschlußurteil:
Schnitzel: +
Zigeunersauce: ++
Speckbohnen: +/-
Pommes Frites: +/-

Tags: , , , ,

Leave a Reply