Biffteki mit Djuvetschreis [02.12.2008]

Nachdem ich gestern aus Zeitgründen das Mittagessen leider hatte ausfallen lassen müssen begaben wir uns heute mal wieder in die Kantine am Maarweg hier in Köln-Braunsfeld. Auf der Menukarte für heute konnten wir zwischen “Rahmspinat mit Eieromlette und Salzkartoffeln“, “Biffteki (Rind) – kleine Frikadellen mit Paprika und Fetakäse gefüllt, dazu Tzatziki und Djuvetschreis sowie einen Krautsalat“, “Schweineschnitzel mit Pfeffer-Rahm-Sauce, grünen Speck-Bohnen und Kartoffelpüree” und “Putengeschnetzeltes Korfu mit Gemüse in Tomatensauce mit Schafskäse überbacken, dazu Langkornreis und kleiner Salat” wählen. Ich entschied mich für das Biffteki, das wohl eher Bifteki war, (ein griechisches Frikadellengericht und eine Verballhornung vom englischen Beefsteak), das mit Tzatziki und Djuvetschreis serviert wurde. Leider war der gerade Krautsalat aus, so das ich mir stattdessen einen Fruchtquark aus der kombinierten Salat/Nachtisch-Theke mitnahm. Für alles zahlte ich 5 €uronen.

Die Bifkteki-Frikadellen waren zwar mal wieder nur noch lauwarm, aber prinzipiell recht schmackhaft. Im Fleisch fanden sich neben verschiedenen Paprikawürfeln auch einige Maiskörner – von Fetakäsefüllung aber keine Spur. Ob der Käse nun im Fleisch zerlaufen oder schlicht vergessen worden war kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Das Tzatziki war zwar recht lecker, aber hätte für mich auch gerne mit etwas weniger Gurken versetzt sein können. Betrachten wir zuletzt den Djuvetschreis – eine Zubereitung mit ebenfalls viel Paprikastücken, Erbsen und Mais, der sich als wirklich gut und als einzige Komponente noch richtig heiß herausstellte. Krönender Abschluß war mal wieder das Dessert aus gekühltem Quark, in dem sich reichlich Ananas- und Pfirsichstücke fanden. Sehr sehr lecker wie eigentlich immer wenn ich dieses Dessert wähle.
In der Summe ein nicht mehr als besserer durchschnittliches Gericht für die Kantine. Die beste Wahl wäre heute wohl das Putengeschnetzelte Korfu gewesen, das ein Kollege gewählt hatte und sehr lecker aussah. Aber ich bin auch mit dem Bifteki letztlich gut satt geworden.

Mein Abschlußurteil:
Bifteki: +
Tzatziki: +
Djuvetschreis: +
Fruchtquark: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *