Pfannenfrikadelle mit Zigeunersauce [09.12.2008]

Nach einigen Tagen Pause und den Besuch anderer Lokationen begaben wir uns heute mal wieder in die Maarweg-Kantine, um dort unser Mittagsmahl einzunehmen. Wir hatten die Auswahl zwischen “Vegetarischen Klopsen aus Soja und Weizengrieß mit Champignon-Rahm-Sauce und weißen Bandnudeln”, “Putenkeulenbraten mit Zwiebel-Rahm-Sauce, Blumenkohlröschen und Kartoffelpüree”, “Rindergeschnetzeltes in Pfifferlin-Rahm-Sauce mit Apfelrotkohl und Butterspätzle”, “gebratemen Lachfilet in Dill-Sahne-Sauce dazu Broccoliröschen und Butterkartoffeln” auf der regulären Karte und schließlich einer “Pfannenfrikadelle mit Zigeunersauce und Pommes” auf der Sonderangebotskarte. Obwohl mich sowohl das Rindergeschnetzelte als auch der Putenkeulenbraten reizte, entschied ich dann doch für das günstigste Angebot: der Pfannenfrikadelle, die jedoch heute scheinbar von keinem Rest von gestern stammte sondern irgend man hatte es wohl irgendwo anders hervorgekramt. Für dieses “Menu” mußte ich an der Kasse dann 4,50 €uronen löhnen.

Pfannenfrikadelle mit Zigeunersauce

Als ich mir den Essenplan für diese Woche holte, sprach mich ein Schnäuzerträger aus der Küche, wohl der Küchenchef persönlich, und sprach mich an das ich doch eine E-Mail Adresse oder eine Faxnummer hinterlegen können und den Speiseplan zukünftig zugemailt bzw. gefaxt bekommen würde. Dabei fragte ich gleichzeitig ob es nicht eine Webseite gäbe auf der man so etwas einsehen könne – doch ich bekam darauf die bedauernde Antwort das die Hompage gerade down wäre. Na ja, kann man nichts machen – morgen hinterleg ich dann mal die hiesige (bisher vollkommen Spamfreie) Firmenemail. Mal sehen was passiert. 😉
Kommen wir aber nun zur heutigen Essensbeurteilung:
Ich war wirklich positiv überrascht, denn die Frikadelle war wirklich sehr schmackhaft und sogar noch richtig heiß. Dazu eine wirklich gelungene und angenehm scharfe Zigeunersauce mit reichlich frischen Paprikastücken. Einziger kleiner Kritikpunkt waren heute die Pommes Frites, bei denen man etwas mit dem Salz gespart zu haben schien. Aber dies lies sich glücklicherweise schnell mit dem auf dem Tisch stehenden Salzstreuer beheben und soll daher nicht weiter in die Wertung einfließen. Alles in allem ein günstiges, gutes und sättigendes Mittagsmahl, ich war nach längerem mal wieder wirklich ganz zufrieden mit der Kantine.

Mein Abschlußurteil:
Pfannenfrikadelle: ++
Zigeunersauce: +
Pommes Frites: +

Print Friendly

Tags: , , ,

Leave a Reply