Rindergulasch mit Rotkohl & Klößen [13.01.2009]

Bei im Vergleich zu den vorherigen Tagen extrem milden Wetter, der Schnee war über Nacht fast komplett weggetaut, machten wir uns gegen 13.00 Uhr in den Weg in die Maarweg-Kantine. Auf der Sonderangebotstafel las ich heute etwas von Krustenbraten, im regulären Tagesangebot hatten wir heute die Wahl zwischen “Kaiserscharm mit Mandeln, Rosinen und Puderzucker dazu Vanillesauce und heiße Pflaumen“, “Grünkohlgemüse mit Speck und Zwiebeln, dazu Mettwurst mit Senf und Salzkartoffeln“, “Rindergulasch in dunkler Sauce mit Zwiebeln, dazu Apfel-Rotkohl und Klöße” und “Zwei Putensteaks mit Pfifferlin-Rahm-Sauce , dazu Kaiserschoten und Kräuter-Bandnudeln“. Grünkohl klang zwar auch sehr lecker, aber ich entschied mich dann doch recht schnell für den Rindergulasch für 5,60 Euronen. Auf ein Dessert verzichtete ich aber heute – man hatte mich mit drei Klößen beglückt und ein Quarkdessert wäre dann doch zu viel des guten gewesen.

Rindergulasch mit Apfel-Rotkohl

War eine wirklich gute Wahl. Das Gericht war noch durchgehend heiß. Und die Komponenten waren heute von wirklich durchgehend zumindest sehr annehmbarer Qualität: Das leicht herbe Rindergulasch mit dem zarten Fleisch, der zwar etwas blasse, aber ansonsten recht schmackhafte Rotkohl, in dem ich jedoch recht wenig von Apfel schmeckte, und schließlich die Kartoffelklöße als Sättigungsbeilage. Und über die Portionsgröße konnte ich mich auch nicht beschweren. Bin mehr als satt geworden.

Mein Abschlußurteil:
Rindergulasch: ++
Apfel-Rotkohl: +
Karotffelklöße: +

Tags: , , ,

Leave a Reply