Asiatische Puten-Curry-Pfanne [09.04.2009]

Heute standen uns zum einen gefüllte Paprikaschoten mit Leipziger Allerlei und Kartoffeln und schließlich eine Asiatische Puten-Curry-Pfanne zur Auswahl. Klang beides irgendwie gut, aber nach kurzem Überlegen entschied ich mich für das Pfannengericht. Beim servieren wurde das ganze schließlich noch mit einer süßlich-scharfen Sauce garniert.

Puten-Curry-Pfanne

Im Grunde genommen kann man wohl sagen, dass es sich hier um eine Abart des indonesischen Nasi-Goreng handelte. Die Sauce war wohl die selbe oder zumindest eine Vergleichbare zu jener, die man uns vor einigen Tagen zu den Cheeseburgern serviert hatte. Die Reis-Gemüse-Zusammenstellung selbst erwies sich im übrigen als wirklich recht lecker, jedoch muss ich die Putenfleischstücke etwas monieren, die zwar reichlich und in beißtechnisch einwandfreiem Zustand im Gericht vorhanden waren, aber meiner persönlichen Meinung nach etwas mehr Eigengeschmack hätten inne haben können. Über diesen kleinen Fauxpas konnte ich mich aber dank der wirklich schön scharfen Sauce dann doch hinwegtrösten. Nach meinen bisherigen Erfahrungen her kann ich auf jeden Fall aber sagen, dass die Qualität der angebotenen Speisen in dieser Kantine deutlich über jener ist, wie ich sie aus anderen “Wald- und Wiesen-“Kantinen her kenne. Wieder einmal kleiner Lob an der Koch – war mal wieder gut gelungen. Im nachhinein würde ich sagen, dass ich mit den gefüllten Paprikaschoten mit Sicherheit noch ein klein wenig besser bedient gewesen wäre – aber gewählt ist eben gewählt…

« « Käse-Schinken-Schnitzel [08.04.2009] | Stau und Standstreifen-Fehlbenutzung » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>