Eragon 3 – Die Weisheit des Feuers

Eragon - Brizingir

Mit Eragon 3 – Die Weisheit des Feuers habe ich mir nun auch den aktuellsten dritten Teil der Saga des us-amerikanischen Jungauthors Christopher Paolini zu Gemüte geführt. Erworben natürlich wieder bei meinem Hörbuch-Dealer Audible. Mein Bericht zu “Eragon – das Vermächtnis der Drachenreiter” findet sich hier und der zu “Eragon – Im Auftrag des Ältesten” hier.
Die Handlung des Romans spielt in der Zeit nach der Schlacht auf den brennenden Steppen, in der die Rebellen, die sich selbst Varden nennen, ihren ersten großen Sieg gegen den Diktator Galbatorix erlangt haben. Eragon reist mit seinem Cousin Roran und dem Drachen Saphira zum Helgrind, um dort Rorans Verlobte Katrina aus den Fängen der grausamen Ra’zac zu befreien…
Paolini hat mit dem dritten, aber definitiv nicht letzten Teil seiner Drachenreiter-Saga hat er der Geschichte eine meiner Meinung nach würdige Fortsetzung verpasst. Dabei springt er wie auch schon zuvor von der detailverliebten Erzählungsweise mit genauer Beschreibung jedes Details einer Szene immer wieder zu der schnellen Abhandlung eines Ereignisses in einigen Sätzen – aber es gelingt ihm dennoch die Geschichte nie langatmig werden zu lassen. An einigen gestelzt wirkenden Dialogen und vor allem den sinnierenden Monologen Eragons über das Töten merkt der Aufmerksame Leser bzw. Zuhörer aber doch – so empfand ich es zumindest – dass es dem Author etwas an der Lebenserfahrung eines erfahrenen Schreiberlings fehlt – aber obwohl das junge Alter, Paolini ist Geburstjahrgang 1983, vor allem in us-amerikanischen Besprechungen seiner zum Thema gemacht und als Quelle der Kritik dient, so empfand ich es in der deutschen Version als nicht besonders offensichtlich. Wenn ich es nicht gewusst und anderswo gelesen hätte, wäre es mir vielleicht auch gar nicht so aufgefallen. Die Handlung hat dabei keinen wirklich zentralen Höhepunkt am Ende des Buches, sondern zieht sich über mehrere in sich geschlossene Geschichtsstränge hin, die jeder für sich ihren kleinen oder größeren Abschlusshöhepunkt haben. Dennoch erschien die Geschichte gut durchdacht – und das Ende hat mich natürlich neugierig auf den nächsten Teil gemacht. Leider steht dessen Erscheinungstermin noch in den Sternen – aber ich bin ja Geduldig und werde mir die Wartezeit bis dahin mit anderer Literatur versüßen. 😉

Meine Wertung: 3 Sterne

« « Grüne Soße, Rührei & Bratkartoffeln [16.04.2009] | Zensursula » »

3 Kommentare to “Eragon 3 – Die Weisheit des Feuers”

  1. Nadine meinte am 28.04.2009 um 20:37 Uhr :

    Jetzt wäre eine beschreibung gut aber an sonsten okay


  2. JaBB meinte am 28.04.2009 um 22:53 Uhr :

    Was für eine Beschreibung wird denn gesucht?


  3. Eragon 4 – Das Erbe der Macht – ein Kurzreview | Subnetmask meinte am 26.05.2012 um 14:03 Uhr :

    […] – Das Vermächtnis der Drachenreiter, Eragon 2 – Im Auftrag des Ältesten und Eragon 3 – Die Weisheit des Feuers habe ich auch bei diesem Buch wieder auf die ungekürzte Hörbuch-Version gesetzt, die ich […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>