Hühnereintopf [03.08.2009]

Für den heutigen Montag bestand die Auswahl in unserer Kantine aus “Marinierten Schweinesteak mit Sommergemüse und Röstkartoffeln” sowie einem “Hühnereintopf“. Da mir nach etwas leichetrem zu Mittag war, wählte ich den Hühnereintopf – auch wenn das Steak auch sehr lecker klang.

Hühnereintopf

Das ganze bestand zwei Komponenten: zum einen wurden bunte Spirelli-Nudeln in die Schüssel getan und dann das ganze dem Hühnerfleisch-Gemüse-Mix aufgefüllt. Was heraus kam war ein riesiger Berg an Nahrungsmitteln, die ein einzelner kaum bewältigen konnte. Soviel zu “leichtem Essen”….
Aber was unser Koch da gezaubert hatte, war wirklich lecker. Zwischen einem bunten Gemüsemix aus Karotten (in Scheiben und Streifen), Schwarzwurzeln, gelben Rübenscheiben, Bohnen, Erbsen und Broccoli tummelten sich reichlich gekochtes Hühnerfleisch und natürlich die entsprechende Brühe. Hat wirklich gut geschmeckt – einziger Kritikpunkt waren die teilweise etwas zu groß´geratenen Broccolirosen, die man kaum in einem Stück verzehren konnte. Aber darüber kann man natürlich hinwegsehen. Auch wenn ich einen Rest aus Brühe und Gemüse übrig lassen musste, war das ganze ein wirklich sehr leckerer Eintopf – nur bei den Portionsgrößen sollte man doch mal ein wenig reduzieren.

Mein Abschlußurteil:
Hühnereintopf: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *