Spaghetti Bolognese [28.08.2009]

Heute durften wir zwischen “Gebratenem Lachsfilet mit Dill-Senfsoße, Tomaten-Avocado-Salat und würzigen Couscous” und “Spaghetti Bolognese – Italienische Hartweizennudeln mit einer Tomaten-Hackfleischsoße und Parmesan, dazu ein kleine Salat” wählen. Klang beides lecker und ich war drauf und dran, mich für den Lachs zu entscheiden – aber da ich ziemlich lange kein Nudelgericht mehr hatte, wählte ich schließlich doch die Spaghetti Bolognese.

Spaghetti Bolognese

Auch wenn ich ein wenig auf die Kollegen schaute, die den Lachs gewählt hatten, bereute ich meine Wahl für die Nudeln auch nicht. Die Spaghetti selbst waren angenehm al Dente und die Soße angenehm würzig und mit angenehm viel Hackfleisch. Dazu gab es wie man sieht frischen, vom Koch persönlich auf den Teller geraspelten Parmesankäse und eine Schale Salt, welcher aus Blattsalat, Salatgurkenscheibenhälften und Schafskäse bestand und schließlich mit Joghurtdressing garniert war. Die Soße band nur leider nicht ganz so gut an die Nudeln – eine Tatsache die ich vor allem dann beobachtet hatte, wenn man Öl ins Nudelwasser tut. Aber so einen Anfängerfehler wird unser hauptberufliche Koch wohl kaum gemacht haben. In der Summe ein Einfaches, aber sehr leckeres Gericht.

Mein Abschlußurteil:
Spaghetti Bolognese: ++
Salat: ++

Tags: , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply