Ikea-Frust

<frust>
Komme gerade von IKEA Frankfurt wo ich für viel viel Geld einkaufen wollte – aber zurück komme ich mit leeren Händen – und bin vollkommen frustriert.

  • Unfreundliche Mitarbeiter, die Kunden erst einmal ignorieren und wenn sie sich mal dazu herablassen jemanden zur Kenntnis zu nehmen bilden sich gleich Warteschlangen
  • Weder die Produkte noch die Alternativprodukte die man will (obwohl gem. Internetauskunft vorher noch reichlich auf Lager) sind verfügbar – alles ausverkauft
  • Von den mietbaren Transportern der auf der Internetseite beworben wird gibt es für den ganzen Laden nur EINEN EINZIGEN – und der ist für Wochen wenn nicht Monate im Vorraus ausgebucht

Ich glaube ich spare mir diesen Mist und lebe lieber weiter in meiner fast leeren Wohnung. SO ETWAS muss ich mir nicht antun.
</frust>

Nachtrag 15:01 Uhr: Bin jetzt bei Roller gewesen in Bischofsheim gewesen und habe zumindest ein Teil bekommen – konnte es sogar mit meinem kleinen JaBBmobil transportieren. Zumindestens etwas…

Nachtrag 17:30 Uhr: War noch mal bei Segmüller in Weiterstadt bei Darmstadt.

Segmüller Weiterstadt

Auch nicht schlecht – und vor allem sehr gute Beratung. War sehr zufrieden.

« « Calamari & Kartoffelsalat [18.09.2009] | Tomatensuppe & Hähnchenbrust [21.09.2009] » »

3 Kommentare to “Ikea-Frust”

  1. Einkaufstour | Subnetmask meinte am 29.11.2009 um 01:06 Uhr :

    […] großartiger Tag. Auch wenn IKEA mal wieder genau das was ich wollte nicht da hatte, aber das kenne ich ja leider schon… Ähnliche Beiträge:Ei- und […]


  2. Patrick meinte am 06.04.2016 um 09:40 Uhr :

    Statt Ikea würde ich doch mal selbst gemachte Möbel probieren.

    Rockt 10 mal mehr wie Ikea


  3. JaBB meinte am 09.04.2016 um 08:59 Uhr :

    Da hast du wohl nicht ganz unrecht. ­čśë


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>