Coq au Vin [11.01.2010]

Zum neuen Jahr hin war das Angebot mal wieder eher durchwachsen. Zum einen gab es “Buntes Ofen-Kräutergemüse” im Bereich Vitality, bei den traditionell-regionalen Gerichten bot man einen großen Teller “Würstlgulasch mit Paprika dazu Baguette” an und bei den Globetrotter-Gerichten gab es heute “Coq au Vin – Geschmorte Hähnchenkeule in Rotweinsauce auf Tagliatelle“. Zwar reizte mich der Würstchengulasch auch, ich entschied mich dann aber doch für das Hähnchen. Gemüse gab es leider kein passendes, aber ich gönnte mir zum Wochenbeginn einen kleinen Becher mit Musso Caramel als Dessert.

Coq au Vin

Die Hähnchenkeule erwies sich als sehr schmackhaft und mit annehmbar viel Fleisch, welches sich ohne große Probleme vom Knochen lösen ließ und es mir ermöglichte, auch ohne Zuhilfenahme der Hände alles gut “abzuernten”. Darüber hatte man eine Rotweinsauce gegeben, die dem ganzen zusätzlich ein angenehm würziges Aroma gab. Über die Bandnudeln brauche ich glaube ich nicht viel zu sagen – eine einfach gut zum Coq au Vin passende Sättigungsbeilage eben. Nur etwas mehr hätten es gerne sein können.
Das Dessert schließlich, das man mit zwei kleinen Gebäckstangen und ein paar Pistazien garniert hatte, war letztlich wieder mal wieder eher etwas für den hohlen Zahn, aber dafür sehr gelungen und cremig im Geschmack.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenschenkel: ++
Rotweinsauce: ++
Bandnudeln: +
Carameldessert: ++

« « Leberkässemmel | Banane, Kaffee und Fleischpflanzerl » »

8 Kommentare to “Coq au Vin [11.01.2010]”

  1. Jägerschnitzel & Knöpfle [29.03.2010] | Subnetmask meinte am 30.03.2010 um 07:28 Uhr :

    […] geschmorte Hähnchenkeule in Rotweinsauce auf Tagiatelle“. Den Coq au Vin hatte ich ja hier und hier schon mal probiert hatte und für gut befunden – und Schnitzel erschien mir […]


  2. Coq au Vin & Tagliatelle 15.06.2010] | Subnetmask meinte am 15.06.2010 um 20:51 Uhr :

    […] und Möhren von der Gemüsetheke noch etwas aufwertete. Ein gleichartiges Gericht hatte ich hier und hier auch schon mal probiert und für gut befunden. Schon beim ersten Bissen merkte ich […]


  3. Putenstreifen in Kokosmilchsauce [21.09.2010] | Subnetmask meinte am 22.09.2010 um 09:50 Uhr :

    […] au Vin – geschmorte Hähnchenkeule in Rotweinsauce auf Tagiatelle” (was ich hier, hier und hier bereits auf dem Teller gehabt hatte) kalorientechnisch wohl auch noch zu vertreten gewesen […]


  4. Gemüse-Paella [16.11.2010] | Subnetmask meinte am 16.11.2010 um 22:14 Uhr :

    […] Coq auf Vin – Geschmorte Hähnchenkeule in Rotweinsauce auf Tagliatelle, welche ich hier, hier und hier bereits genossen hatte, erschien mir beides zu massig. So fiel meine Wahl also auf das […]


  5. Hokifilet mit Fenchelgemüse in Safransauce [05.01.2011] | Subnetmask meinte am 05.01.2011 um 20:47 Uhr :

    […] hingegen wäre durchaus eine Alternative gewesen. Solch Hähnchenkeulen habe ich hier und hier, hier schon bereits testen können. Aber ich wollte ja heute Fisch essen und entschied mich da […]


  6. Rinderroulade mit Kartoffelpüree [08.02.2011] | Subnetmask meinte am 08.02.2011 um 20:30 Uhr :

    […] Hähnchenkeile in Rotweinsauce auf Tagiatelle – ein Gericht dass ich übrigens hier, hier und hier schon mal probiert hatte. Viel mehr hatte es mit heute die Hausgemachte […]


  7. Coq au Vin [27.06.2011] | Subnetmask meinte am 27.06.2011 um 20:51 Uhr :

    […] auf Tagliatelle in der Sektion Globetrotter – ein Angebot das ich in fast gleicher Form hier, hier und hier schon einmal genutzt hatte. Dazu gesellte sich noch eine Mousse mit Walnussgeschmack von […]


  8. Mediterrane Gemüsepfanne auf Weichweizen [08.08.2011] | Subnetmask meinte am 08.08.2011 um 20:21 Uhr :

    […] Rotweinsauce auf Tagliatelle im Bereich Globetrotter – etwas ähnliches hatte ich hier, hier, hier und hier bereits verzehrt hatte. Obwohl mich wohl das Paprikarahmschnitzel am meisten reizte, […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>