Chili con Carne & Baguette [09.02.2010]

Auf der Speisekarte des heutigen Dienstages fanden sich in unserem Betriebsrestaurant “Gnocchi mit Austernpilzen, Egerlingen, Spinat und feinem Walnußöl” bei den Vitality-Gerichten, bei den traditionelle-regionalen Speisen “Bratwurstschnecke auf Sauerkraut mit Püree” und schließlich “Chili con Carne mit Mais und Kidneybohnen, dazu Baguette” als Globetrotter-Angebot. Außerdem kontte man sich in der Asia-Ecke u.a. am offenen Wok an frischem “Taohoo Tod – Tofu gebacken mit Bratgemüse in Koriandersauce” oder “Curry Gai – Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Erdnußsauce” gütlich tun. Einen Moment lange liebäugelte ich mit den Gnocchi, entschied mich aber dann doch für das Chili con Carne. Als Dessert dazu wählte ich ein Erdbeer-Mousse.

Chili con Carne & Baguette

Der Teller war zwar riesig, aber auch nicht gerade tief, was eine erträglich, wenn auch nicht übermässig große Portion ergab. Das Chili con Carne selbst war dieses Mal aber gut gelungen muss ich sagen – nicht zu dünnflüssig, gut gewürzt und mit reichlich Gehacktem, dass meiner Einschätzung nach eine Mischung aus Rinder- und Schweinegehacktem war. Eindeutig eine der besseren Creationen muss ich unumwunden zugeben. Hat mir wirklich gut geschmeckt – allerdings musste ich Abstriche beim Baguette machen, das sich leider als labbrig und zäh erwies. Das Erdbeer-Moussee wiederum war durchaus schmackhaft, hat mir gut gemundet, auch wenn es wie immer schnell verputzt war.
Insgesamt war das Chili heute auch die beliebtestet Speise unter den Kantinenbesuchern, gefolgt von der Bratwurstschnecke und den Asiatischen Speisen und dann den Gnocchi. Hatte eigentlich damit gerechnet dass die Bratwurstschnecke das Rennen macht, aber dann hätten sie diese wohl nicht so sehr in Sauce ertränken sollen.

Mein Abschlußurteil:
Chili con Carne: ++
Baguette: +/-
Erdbeer-Mousse: ++

9 thoughts on “Chili con Carne & Baguette [09.02.2010]

  1. ich hätte die gnocchi genommen……… hab schon wieder hunger!

    wenn man die absatzzahlen ala grillschnecke ansieht, sind wohl viele “esser” eher weniger ernährungsbewusst

  2. Es gibt zwar ein paar, die Mittags auch Salatschüsseln verzehren, aber die meisten achten wohl weniger auf Kalorien.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *