Rinderhacksteak “Mexiko” [22.02.2010]

Das Angebot des Betriebsrestaurants zum Wochenanfang kann man wieder durchaus als Interessant bezeichnen. Bei den Asia-Speisen lockten u.a. “Pad Thai – Gebratene Reisnudeln mit Ei, Lauchzwiebeln, Sprossen und Erdnüssen” und “Moo Pad Takai – Schweinefleisch mit Bambusstreifen, Frühlingszwiebeln,Paprika in Chili- Zitronengrassauce“, wobei mich das zweite ausgrund der Zutat Zitronengras weniger gereizt hätte. Außerdem lockte an der Vitality-Theke eine “Gnocchipfanne mit Kohl“, bei den “Tradition der Region”-Menus gab es ein “Jägerschnitzel in Pilzrahmsoße mit Knöpfle” und in der Sektion Globetrotter schließlich bot man “Rinderhacksteak ‘Mexiko’ mit Mais, Bohnen und Paprika dazu Kartoffelecken“. Zwar wäre die Gnocchipfanne wohl am vernünftigsten gewesen, ich entschied mich aber dann doch für das Rinerhacksteak – zu dem ich noch eine Schale mit Erbsen und Möhren als Beilage wählte.

Rinderhacksteak Mexiko

Das zusätzliche Gemüse wäre eigentlich nicht unbedingt notwendig gewesen, denn in der leicht scharfen Sauce befand sich ja bereits Mais, Kidneybohnen sowie rote und grüne Paprikastreifen. Und wie häufig war dies Gemüse auch nicht mehr richtig heiß – aber geschadet hat es mit Sicherheit auch nicht. Unter der Sauce fand sich schließlich eine große Rinderhack-Frikadelle, die sich als pikant gewürzt und angenehm saftig erwies. Außerdem lag eine annehmbar große Menge an Kartoffelspalten oder -ecken, die sowohl heiß als auch knusprig waren. In der Summe ein wirklich schmackhaftes Gericht, das mir sehr gut gemundet hat. Natürlich ist diskutabel, ob alles zu dem man Mais und Kidneybohnen gibt als “Mexiko”-Gericht bezeichnen kann, aber sei’s drum…
Auf der Beliebtheitsskala lagen das Rinderhacksteak und das Jägerschnitzel heute meines Eindrucks nach gleich auf, gefolgt von den Asia-Speisen und schließlich der Gnocchipfanne. Das lag in etwa in meiner Erwartung, wobei ich dem Schnitzel einen deutlicheren Vorsprung zugebilligt hätte, aber dazu hatte das Rinderhacksteak wohl doch zu gut ausgesehen.

Mein Abschlußurteil:
Rinderhacksteak: ++
Mexiko-Sauce: ++
Kartoffelecken: ++
Erbsen/Karotten: +/-

« « Kaffee, Banane & Apfel | Apfel, Mandarinen & Kaffee » »

7 Kommentare to “Rinderhacksteak “Mexiko” [22.02.2010]”

  1. Farmerkartoffel & Blattspinatgemüse [07.06.2010] | Subnetmask meinte am 07.06.2010 um 20:09 Uhr :

    […] Paprika, dazu Kartoffelwedges” an der Globetrotter-Theke – welches ich im übrigen hier schon mal getestet hatte – mir etwas zu mächtig erschien. Gerade nach all der eigentlich […]


  2. Nudel-Gemüseauflauf [26.07.2010] | Subnetmask meinte am 26.07.2010 um 21:39 Uhr :

    […] und Paprika, dazu Kartoffel-Wedges” aus der Sektion Globetrotter, welches ich übrigens hier schon mal am meinem Tablett hatte, erschien mir allerdings zu Kalorienreich. Meine endgültige […]


  3. Putenbruststreifen in Pilzrahmsauce [20.09.2010] | Subnetmask meinte am 20.09.2010 um 20:45 Uhr :

    […] mit Mais, Bohnen und Paprika dazu Pommes Frites” bei Globetrotter, welches ich übrigens hier schon mal versucht hatte, erschien mir wiederum kalorientechnisch zu heftig. Blieben also nur noch […]


  4. Rinderhacksteak Mexiko [25.10.2010] | Subnetmask meinte am 25.10.2010 um 20:52 Uhr :

    […] Mexiko mit Mais, Bohnen und Paprika dazu Kartoffelwedges“, eine Speise die ich übrigens hier schon mal versucht […]


  5. Farfalle al peperoni [07.12.2010] | Subnetmask meinte am 07.12.2010 um 20:28 Uhr :

    […] Aber auch das Rinderhacksteak Mexico mit Mais, Bohnen, und Paprika, dazu Kartoffelwedges, welches hier und hier bereits mein Tablett geziert hatte und heute mal wieder in der Sektion Globetrotter […]


  6. Schaschlikgulasch mit Paprikareis [07.02.2011] | Subnetmask meinte am 07.02.2011 um 21:14 Uhr :

    […] ein Rinderhacksteak Mexiko mit Mais, Bohnen und Paprika, dazu Kartoffel-Wedges (welches ich hier und hier schon mal versucht hatte) auf der Karte. Ursprünglich war der Schaschlikgulasch ja […]


  7. Schweinekrustenbraten mit Dunkelbiersauce [30.06.2011] | Subnetmask meinte am 30.06.2011 um 20:04 Uhr :

    […] Bohnen und Paprika, dazu Kartoffelwedges bei den Globetrotter-Angeboten – etwas dass ich hier und hier schon mal verzehrt habe – übte einen gewissen Reiz aus. Am meisten sprach mich […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>