Apfel, Mandarinen & Kaffee

Man merkt dass es Frühling wird – denn als ich heute früh vor die Tür trat schallte mir ein Crescendo an Vogelgezwitscher jeglicher Coleur entgegen und die gefiederten Viecher verfolgten sich Gegenseitig direkt vor der Haustür in wilden Sturzflügen durch die Lüfte. Es schien auf jeden Fall so als würde die Paarungszeit beginnen – auch wenn ich denke dass Ende Februar doch recht früh für so etwas ist.
Auf dem Weg zur Autobahn bot sich uns dann ein wundervoller Blick auf die Alpen, die im Licht der gerade aufgehenden Sonne am Horizont deutlich zu erkennen waren. Ein viel zu seltener Anblick den ich erst zwei oder drei Mal genießen konnte seit ich hier bin. Vielleicht lag es auch daran dass wir heute bereits um 7:15 Uhr aufgebrochen waren und genau die Zeitspanne erwischt hatten, in der ein solcher Blick am Morgen möglich ist.
Noch vor 7:40 Uhr erreichten wir dann die Arbeit und ich begab mich sogleich in die Kantine, um mich mit Kaffee einzudecken. Das ganze ergänzte ich mit meinem letzten Topaz / Italien Apfel und Mandarinen aus meinem gestrigem Einkauf bei Lidl. Mein Experiment des fleischfreien Frühstücks setzte ich heute fort und verzichtete auf die sonst üblichen Leberkäs- oder Fleischpflanzerlsemmeln. Obwohl ich zugeben muss, dass mich kurz vor dem Mittagsmahl gestern doch das Hungergefühl etwas plagte. Aber das ist in der Umgewöhnungsphase normal und ich werde drüber hinweg kommen (hoffe ich).

Bon Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *